Geschafft!

Hinweis

Fehler

 
 
 
 
Budget

Kleines Projekt <800

Geposted am

2012-07-24 21:09:03.0

Kunde

Hig***

Die Angebotsphase ist beendet

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus und erhalten Sie Angebote von Freelancern. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

 

Ein kleiner Pokerverein , mit zur Zeit 45 Mitgliedern und der nur um reine Punkte spielt, möchte seine Ranglisten gerne Online Verwalten und würden gerne folgendes umgesetzt haben.

 

1. Beschreibung des gewünschten Ergebnisses

Dieses Kapitel beschreibt das gewünschte Ergebnis in einzelnen Kategorien.

1.1 Darstellung

Das Web-Portal ist eine eigene Website, welche über die publizierte Vereinswebsite (siehe 1.2 Anwendertypen und Verifizierung) oder über die Eingabe eines konkreten Links erreicht werden kann.

Die Internet-Anwendung beinhaltet einen Kopfbereich mit dem Logo des Vereins. Darunter steht auf der linken Seite eine dynamische (erweiterbare) Navigationsleiste und auf der rechten Seite der Inhaltsbereich (Content). Das gesamte Seitenlayout soll  mit statischen Größen programmiert werden.

Das bedeutet, dass sich Rahmen, Bereiche und Inhalte nicht in der Größe verändern und dem verfügbaren Browser-Display-Bereich anpassen. Außerdem wird die Seite am oberen Darstellungsrand vertikal ausgerichtet. Eine horizontale Zentrierung im Browser-Display-Bereich geschieht mittels CSS Selektoren.

1.2 Anwendertypen und Verifizierung

Sobald das Portal aufgerufen wird, ist der Anwender als „Gast“ identifiziert. Durch eine spezifische Anmeldung in einem eingebetteten Login-Bereich hat der Anwender die Möglichkeit sich als „Admin“ zu verifizieren. Die Anmeldeinformationen werden in Form von PHP-Sessions hinterlegt.

Beide Anwendertypen zeichnen sich durch verschiedene Rechte aus. Zunächst darf ein Gast nur Inhalte sehen (Konsument), während ein Administrator Inhalte sehen und verändern darf (Konsument und Produzent). „Inhalt-Bereiche“ sind die Navigationsbereiche „Spieler“ und „Spieltage“. „Pflege-Bereiche“ sind die Navigationsbereiche „Spieler Admin“, „Spieltage Admin“.

1.3 Bereich [ Spieler ]

Der Bereich „Spieler“ gibt die Ranglisten für alle Spieler in einem bestimmten Zeitraum aus.  Standardmäßig beginnt der Zeitraum am ersten Januar des aktuellen Jahres und endet mit dem aktuellen Tagesdatum. Der Bereich ist jedoch für den Anwender manuell individualisierbar.

Außerdem sollen die aktuelle Punktzahl, der aktuelle Rang und die gespielten Turniere einzelner Spieler nachvollziehbar sein. Einzelne Spieler können mittels eines Textfeldes gesucht werden oder über eine Liste ausgewählt werden.

Nach folgenden Sortierungskriterien können Ranglisten gefiltert werden:

§ Bankroll

§ Platzierungspunkte

§ MTT

§ Aktionen

 

1.4 Bereich [ Spieltage ]

In dem Bereich „Spieltage“ kann man sich zunächst einen Spieltag aussuchen. Für diese Auswahl gibt es verschiedene Realisierungsmöglichkeiten, wie beispielsweise einen grafischen Monatskalender, indem Monate nach links und rechts geblättert werden können und die Spieltage farbig eingezeichnet sind oder ein Eingabefeld mit entsprechender Formatvorlage. Standardmäßig wird der letzte Spieltag angezeigt.

Bei der Darstellung eines Spieltages werden für jeden gespielten Tisch eine Tabelle erstellt. Mit Hilfe der Tabelle wird dargestellt, in welcher Reihenfolge Spieler den Tisch verlassen haben, beziehungsweise welcher Spieler welchen Platz belegt hat (statische Sortierung). Durch den gespeicherten Spieltyp mit entsprechender Wertung und dem Spieleinsatz, welche auch für jeden Tisch dargestellt werden, wird für jeden Spieler die „Bankaktion“, also Gewinn oder Verlust von Punkten angezeigt.

1.5 Bereich [ Spieler Admin]

In dem Bereich „Spieler Admin“ können Spieler erstellt werden und die Spieler-Informationen zu vorhandenen Spielern geändert werden. Bestehende Spieler können nicht gelöscht werden, da diese gegebenenfalls bereits an Tischen teilgenommen haben. Jedoch können bestehende Spieler auf den Status „Inaktiv“ versetzt werden. In diesem Zustand kann man sie auch nicht für neue Tische auswählen.

Für jeden Spieler werden die Informationen [Vorname], [Nickname], [Spielernummer], [letzteAktivität] und [Mitglied seit] gepflegt.

1.6 Bereich [ Spieltage Admin ]

In dem Bereich „Spieltage Admin“ können neue Spieltage erstellt werden und bestehende Spieltage geändert, jedoch nicht gelöscht, werden.

Außerdem können Tische, bei der Erstellung, durch die Aktivierung des Schalters „Vorläufige Rangliste“ oder „Keine Freigabe“ unsichtbar für den Gast gemacht werden. Standardmäßig ist der Schalter deaktiviert. Wenn der Schalter gesetzt ist, kann ein Tisch auch wieder gelöscht werden.

Wenn Änderungen gespeichert wurden und der Schalter ist deaktiviert, kann der Schalter nicht mehr aktiviert werden.

1.7 Wertungen und Spieltypen

Es gibt verschiedene festprogrammierte Spieltypen, wie beispielsweise MTT (Multi Table Turnier). Jeder Spieltyp hat eine eigene Standardwertung. Diese Wertungen werden in der Datenbank in einer eigenen Tabelle gespeichert, jedoch gibt es keine eigene Verwaltung, um diese Daten zu ändern.

Der Administrator hat trotzdem die Möglichkeit individuelle Wertungen zu vergeben oder Vorlagen für einen bestimmten Tisch zu verwenden und für diesen anzupassen. Um die Wertungsvergabe für den Anwender nachvollziehbar zu machen, werden an jedem Tisch zwei Eigenschaften vermerkt: „Spieltyp“ (z.B. „MTT“) und „Standardwertung“ (z.B. „Nein“). Durch letztere Eigenschaft erfährt der Anwender, ob die Standardwerte einer Wertung übernommen oder angepasst wurden. Des Weiteren gibt es die Wertung „Individuell“, welche jederzeit vergeben werden kann. Bei dieser Wertung und bei der Wertung „Aktionen“ entfällt die Eigenschaft „Standardwertung“.

Jede Wertung ist abhängig von der Spieleranzahl. Somit ergeben sich in der Datenbank-Tabelle für eine Wertung (z.B. „MTT“) u.U. mehrere Datensätze, z.B. (vereinfacht) „MTT mit 4 bis 6 Spielern“ oder „SnG mit 8 bis 11 Spielern“).

In der Datenbank wird in einer eigenen Tabelle (z.B. „Wertungen“) die prozentuale Verteilung des Spielkapitals (Bankroll) auf die verschiedenen Gewinner, unter Berücksichtigung der verschiedenen Plätze, vermerkt. Das Spielkapital „Bankroll“, welches für jeden Tisch, bei allen Spieltypen existiert, ist nicht zu verwechseln mit dem Spieltyp „Bankroll“ oder der Spielwährung

„Bankroll“. Die Errechnung und Verteilung der Punkte auf die einzelnen Spieler ist fest programmiert. Die tatsächliche Wertung wird aber in der Tabelle „Tisch“ hinterlegt mit einer Markierung, ob die Wertung angepasst wurde oder nicht.

Bei jeder Auswahl einer Wertungsmethode wird eine grafische Tabelle generiert, auf der die Eingaben vorgenommen werden können, falls vorhanden, werden die Standardwerte eingetragen,sodass bei Übernahme der Standardwerte nur eine Bestätigung mittels eines Buttons erfolgen muss. Es folgt ein möglicher Aufbau der Tabelle:

Spalte 1: Platz (Zahl)

Spalte 2: Ausschüttung (Auswahlfeld: Ja/Nein - Haken)

Spalte 3: Prozentuale Verteilung (Eingabefeld: freie Eingabe einer Zahl) Plausibilitätsprüfungen, wie z.B. ob 100% des Spielkapitals (Bankroll), auf die Gewinner verteilt werden, werden ebenfalls fest programmiert.

                             Ein Tisch kann erst dann stattfinden, wenn mindestens fünf Spieler an diesem          Teilnehmen.

Die verschiedenen Punktesysteme teilen sich wie folgt auf.

            

Bitte anhängendes PDF beachten

Im folgenden Abschnitt werden die einzelnen Wertungen und Spieltypen detailliert aufgezeigt.

1.7.1 SnG(Sit and Go)

Folgende Vergabe der Bankroll-Punktzahl ist bei einem Tisch des Spieltyps „SnG“ zu beachten.

Bitte anhängendes PDF beachten

Folgende Vergabe der Platzierungspunkte ist bei einem Tisch des Spieltyps „SnG“ zu beachten.

                             Bitte anhängendes PDF beachten

Wenn der Fall eintritt, dass mehr als zwölf Spieler am Tisch teilgenommen haben, verschiebt sich die Wertung dementsprechend nach unten, sodass der letzte Spieler, der den Tisch verlassen hat, *18* Platzierungspunkte erhält, jedoch bekommt der Spieler, der als erstes den Tisch verlässt, immer *1* Platzierungspunkt.

Bei einem Spiel mit 15 Spielern, sieht die Verteilung der Platzierungspunkte wie folgt aus:

Bitte anhängendes PDF beachten

 

                             MTT(Multi Table Turnier)

Folgende Vergabe der MTT-Punktzahl ist bei einem Tisch des Spieltyps „MTT“ zu beachten.

Bitte anhängendes PDF beachten

 

Wenn mehr als zehn Spieler am Tisch teilgenommen haben, bekommt jeder weitere die Bankroll- Punktzahl des Vorgängers, jedoch zehn Punkte abgezogen, gutgeschrieben.

Somit ergibt sich folgende Beispiel-Punktevergabe bei 51 Spielern:

Bitte anhängendes PDF beachten

 

1.7.3 Aktionen(Aktionstag)

Der „Aktionator“ (Administrator) legt den Einsatz und die prozentuale Gewinnverteilung für jeden Tisch einzeln fest. Gespielt werden kann nur mit Aktionspunkten.

1.7.4 Individuell(freie Verteilung)

Der Administrator legt den Einsatz und die prozentuale Gewinnverteilung für jeden Tisch einzeln fest. Dabei kann mit allen Punktetypen gespielt werden.

Über diesen Spieltyp wird außerdem der Spieltyp „Deal“ geregelt.

 

1.8 Sonderfunktionen

In diesem Kapitel werden verschiedene Sonderfunktionen aufgezeigt, die das Programm erfüllen muss.

1.8.1

Jährlich den Kontostand zurücksetzen

Am Jahresanfang wird der Kontostand eines Spielers automatisch auf

§ 200.000 Bankroll-Punkte,

§ 30.000 Aktions-Punkte,

§ 0 MTT-Punkte und

§ 0 Platzierungs-Punkte

gesetzt.

1.8.2 Freeroll(Freispiele)

Jeder Spieler erhält am Jahresanfang automatisch 20 Freispiele (Freeroll-Punkte). Solang Freispiele vorhanden sind, muss der Spieler diese bei jedem Tisch, egal mit welcher Spiel- und Wertungsart setzen, um am Tisch teilnehmen zu können. Eine andere Möglichkeit Freispiele zu erhalten, gibt es nicht.

2. Systemvoraussetzungen und Kompatibilität

Dieses Kapitel stellt minimale Voraussetzungen für den Betrieb der Webanwendung dar, damit der einwandfreie Betrieb und die Kompatibilität für Browser, Betriebssysteme und Auflösungen, für die am häufigsten verbreitetsten Systeme, gewährleistet ist.

§ Programmierung

o Das Ausgabeformat ist HTML

o Formatierungen werden in CSS ausgelagert

o Die Funktionale Programmierung findet in PHP5.0 statt.

o Als Datenbankgrundlage wird MySQL5.1.4 verwendet.

§ Browser (Desktop-Versionen)

o Internet Explorer 6.0 bis 9.0.6 (aktuelle Version 10. April 2012)

o Mozilla Firefox 3.6 bis 12.0 (aktuelle Version 24. April 2012)

o Apple Safari 5.0 bis 5.1.5 (aktuelle Version 26. März 2012)

o Google Chrome 18.0 (aktuelle Version 28. März 2012)

o Opera Browser 11.62 (aktuelle Version 27. März 2012)

§ Betriebssysteme (Desktop-Versionen)

o Microsoft Windows XP, Vista und 7 (aktuelle Version 22. Feb. 2011)

o Apple Mac OS X 10.7 (aktuelle Version 1. Feb 2012)

§ Auflösungen

o Durch den statischen Aufbau der Seite muss eine minimale Auflösungsbreite im

Darstellungsbereich von 700 Pixeln vorhanden sein. Dies entspricht in etwa einer

Bildschirmauflösung von 1280x720 Pixel.

 

3. Vorgehensweise und Richtlinien bei der Programmierung

Dieses Kapitel beschreibt allgemeine Richtlinien bei der Programmierung

3.1 Quelltext Dokumentation

Durch die Quelltext Dokumentation soll der globale und lokale Programmablauf einfach nachvollziehbar sein.

3.2 Deutschsprachige und eindeutige Variablen

Durch die Wahl von deutschsprachigen und eindeutigen Variablen, z.B. „Aktuelle_Position“ statt „x“ oder „ap“, soll das Programm im allgemeinen einfach lesbar und verstehbar sein. Die Variablen sind daher nicht laufzeitoptimiert.

4. Ausgangsdaten

Um bereits während der Entwicklungsphase praxisnahe Teilergebnisse zu erhalten, werden Testdaten für alle Bereiche angelegt. Zudem stellt der Auftraggeber eine Spielerliste und alle endgültigen Wertungen und Spieltypen bereit. Zu dem Zeitpunkt der Übergabe sind die übermittelten Daten des Auftraggebers und keine weiteren Testdaten im Projekt vorhanden.