Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

6.000 - 10.000

Geposted am

2011-10-24 22:59:00.0

Kunde

JDh***

Dieses Projekt wurde geschlossen

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

 

Bitte beachten Sie: An dieser Stelle kann das Projekt nur auszugsweise beschrieben werden, da zunächst eine Vertraulichkeits Erklärung abgegeben werden muß.

Es soll ein neues Portal zur Buchung von Hotelübernachtungen weltweit aufgebaut werden. Die Domains sind bereits verfügbar und die Marke wurde breits eingetragen und geschützt.

Hotel Booking Engine:

Es wird eine mehrsprachige Internet basierte Booking Engine (IBE) zur Buchung von Hotels weltweit entwickelt. Über Schnittstellen kann dieses Modul in Intranets von KMUs eingebunden werden oder die Mitabeiter der Firmen loggen sich über ihren Account in einem zentralen Buchungsportal über das Internet ein. In dem Buchungsportal können Reiserichtlinien der Firmen hinterlegt werden, die mehrstufige Berechtigungen enthalten können. So kann der Reisende selber oder die Reisestelle sein Hotel buchen anhand verschiedener Kriterien. Über das Verwaltungstool des Accounts können anschließend Änderungen oder Stornierungen vorgenommen, Hotelvoucher gedruckt, oder Rechnungen erstellt werden. Die Rechnungen werden parallel der Buchhaltung des Unternehmens zum download zur Verfügung gestellt, bzw. per Fax oder Mail versandt. Sobald der Hotelvoucher von dem Reisenden angefordert oder gedruckt wird, erfolgt eine automatische Belastung des Firmenaccounts. Der Reisende erhält im Gegenzug einen Hotelvoucher der ihn zum Aufenthalt in dem Hotel berechtigt. Die Bezahlung des Hotels vor Ort entfällt, da der Reisende einen geldwerten Gutschein zur Abrechnung vorlegt.

 

Die IBE greift auf die Daten von verschiedenen Großhändlern, Ketten und Direktanbietern zu. Diese Datenquellen werden in einer Datenbank zusammengeführt. Eine Businesslogik verarbeitet die verfügbaren Daten und bereitet sie zur Ausgabe über eine Schnittstelle auf. Die Schnittstelle versorgt angeschlossene Intranets von KMUs, Portale, White Label B2B sowie B2C Module. Buchungen können über Internetportale, mobile Endgeräte oder telefonisch über das Support Center erfolgen. Im Servicebereich kann jeder account Inhaber seine Buchungen verwalten.

 

Ziel ist es diese Buchungstechnik später auch ausländischen Interessenten zugänglich zu machen. Pro Land in dem der Service zur Verfügung stehen wird gibt es ein Portal in der jeweiligen Landessprache möglichst mit der zugehörigen Top Level Domain (TLD).

 

Datenbanken

Pro Datenquelle (Großhändler, Direktanbieter, Kette, Hotelier) wird eine Datenbank angelegt. Die Datenbank enthält Hotel IDs, Hotelbeschreibungen, Hoteleinrichtungen, Zimmerkategorien, Bilder, Geodaten. Die Anbindung erfolgt über XML Schnittstellen

Aus den Quelldatenbanken wird eine Datenbank mit allen Zielorten, Ländern und Kontinenten erzeugt. Doubletten müssen verhindert werden. Bei den Schreibweisen der Ziele und Länder ist jeweils die Sprache zu berücksichtigen, in der die Ausgabe im Portal erfolgen soll, welche zuvor vom Nutzer ausgewählt wurde. (Bsp.: München, Munich)

Alle Texte müssen in verschiedene Sprachen übersetzt werden, die dann zur Auswahl zur Verfügung stehen.

 

Es gibt eine umfangreiche Beschreibung des Projektes, die nach Nachweis der Qualifikation gern im Detail besprochen wird.

 

Ich freue mich auf ihr Angebot.