Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

Kleines Projekt <800

Geposted am

19.06.16 15:53

Dieses Projekt wurde abgeschlossen

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus und erhalten Sie Angebote von Freelancern. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Fertigstellung muss bis Dienstag, 28. Juni 2016 erfolgen Entgeld von 150€

Notwendige Programmierkenntnise:

  • Klassenmodellierung
  • Datenstrukturen
  • Dateiverarbeitung
  • Swing, Java2D
  • Auswertung XML-Daten

Hintergrund

Das OpenStreetMap-Projekt verfolgt das Ziel, eine freie Weltkarte bereitzustellen, die frei für Ihre Aufgaben nutzbar ist,

OpenStreetMap-Daten können in einem speziellen XML-Format von der OSM-Homepage heruntergeladen werden (In der Karte gewünschten Bereich auswählen, auf der Registerkarte Export OSM XML Data wählen, Datei mit der Endung *.osm speichern – fertig, siehe http://www.openstreetmap.org/).

 

Vorgehen

Zunächst sollten Sie die OSM-Datei analysieren. Hierbei brauchen nur Punkte (node) und Linie (way) untersucht zu werden (d.h. Relationen brauchen nicht berücksichtigt zu werden!).

Die Elemente in OSM werden durch Schlüssel-Wert-Paare in den Unterelementen tag näher beschrieben.

<tag k="name" v="Stuttgart-Degerloch"/>

<tag k="amenity" v="bank"/>

Der wichtigste Schlüssel bei Punktelementen ist dabei amenity (dt. Einrichtung), die die Art des Elementes näher beschreibt, bei Linien highway (Straßennetz).

 

               <tag k="highway" v="unclassified"/>

               <tag k="name" v="Pastower Straße"/>

 

Beschreibung

Legen Sie Klassen an für node-Elemente und way- Elemente sowie die ihnen jeweils zugeordneten tag- Elemente.

Legen Sie ebenfalls Klassen an, um die Mengen dieser Daten speichern und auswerten zu können.

Implementieren Sie eine grafische Anwendungsoberfläche. Ihre Anwendung verfügt über ein Menü, das es erlaubt, OSM-Daten von einem Laufwerk als Datei oder (nach Angabe des Koordinatenbereichs) direkt vom Server einzulesen.

Das Lesen vom Server soll, da es ja lange dauern könnte, über einen eigenen Thread realisiert werden (wird am Montag behandelt).

Für die Testphase ist, um Ihnen effektives Arbeiten zu ermöglichen, nach Starten des Programms direkt eine OSM-Datei aus Ihrem Eclipse-Projektverzeichnis einzulesen.

Die Daten sind einzulesen auszuwerten und in entsprechenden Datenstrukturen abzulegen. Denken Sie dabei an die Klassen des Collection-Pakets.

Die Daten (Punkte, Linien und Flächen) sind in Ihrer Anwendung grafisch darzustellen. Enthält ein Element eine Namensinformation, so ist der Name ebenfalls in der Grafik darzustellen. Wählen Sie die grafische Darstellung sinnvoll.

Es soll möglich sein, hinein zu zoomen und heraus zu zoomen. Ebenfalls soll es möglich sein, den Darstellungsbereich zu ändern, beispielsweise den Mittelpunkt der grafischen Darstellung durch Anklicken neu zu setzen oder die gesamte Grafik über mit gedrückter Maustaste zu verschieben.

Es soll möglich sein,

 

Schritt 1: Modellierung

Entwerfen Sie Klassen für den zuvor beschriebenen Sachverhalt.

Schritt 2: Einlesen

Implementieren Sie nun die Methoden für das Einlesen der Daten und ihre Übernahme in Ihre Datenstrukturen.

Schritt 3: Grafische Darstellung

Stellen Sie die eingelesenen Daten in der Grafik dar.

Schritt 4: Analyse

In einer ersten Auswertung soll daher eine Liste von allen in der OSM-Datei vorkommenden Einrichtungen sowie Straßen(arten) erstellt werden. Die Liste soll natürlich jeden Wert nur einmal enthalten. Diese Liste soll dem Benutzer der Anwendung innerhalb Ihrer grafischen Anwendung angezeigt werden