Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

Kleines Projekt <800

Geposted am

24.01.14 10:16

Kunde

ose***

Dieses Projekt wurde geschlossen

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Bei dieser WebApp handelt es sich um eine Fernsteuerung für Lichter und andere Funktionen in meinem Haus. Die Anwendung soll so wenig wie möglich Datenkapazität haben, so dass sie möglichst schnell geladen werden kann. Die App soll in JQuery geschrieben sein und auf dem IPhone 4 und 5 gut dargestellt werden.Das Design kann frei gewählt werden und sollte möglichst auf einem Standardtemplate beruhen, damit die Entwicklungskosten möglichst gering gehalten werden.

Funktional gesehen soll jeder Schalter auf der Webapp plastisch dargestellt werden und bei Berührung eingedrückt werden und beim Loslassen wieder in den Ursprungszustand zurückgehen. Das Drücken eines Schalters in der WebApp soll eine URL aufrufen, ohne dabei auf der WebApp irgendeine Funktion auszulösen (der URL-Aufruf erzeugt dann in meiner Haussteuerung das jeweilige Kommando zum Schalten des Lichts usw.).

Das Frontend soll in JQuery geschrieben werden und soll nach erstmaliger Erstellung von mir einfach nachzubearbeiten sein, wenn sich z.B. eine Schalter-URL ändert oder ein Schalter hinzugefügt werden muss. Für größere Änderungen erteile ich einen Folgeauftrag.

In begefügter Datei sind alle zu programmierenden Seiten in einem klickbaren Dummy beschrieben.

Die untere Leiste ist statisch und besteht aus drei Schaltern (Haus, Aussen, Status). Die Schalter sollen jeweils anzeigen, ob sie gerade aktiv sind oder nicht. "Haus" ist aktiv beim Start der Anwendung.

Im Bereich "Haus" kann durch swipen zwischen den vershiedenen Unterseiten gewechselt werden. Die Bereiche "Aussen" und "Status" haben jeweils nur eine Seite.

 

Da es sich hier um eine private Anwendung handelt, soll das Projekt möglichst kostengünstig umgesetzt werden. Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

 

Besten Dank,

Oliver Seyboldt