Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

Kleines Projekt <800

Geposted am

25.10.18 19:44

Standort des Freelancers

Deutschland

Dieses Projekt wurde geschlossen

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Arbeitgeber mobbt mich seit einiger Zeit, da Mitarbeiter wegrationlaisiert (spich weggemobbt) werden sollen, obwohl die Firma riesen Gewinne macht.

Ich arbeite manchmal im Homeoffice mit einem Firmenlaptop, den ich mit einer Ausweiszertifizierung und PIN so benutzen kann, als sei ich in der Firma vor Ort. Zu Hause logge ich mich über meinen privaten Rooter ein (ich habe privat eine Telekom Flatrate).

Mir wurde schon gedroht, dass man mir mein Homeoffice streichen würde, weil ich nicht erreichbar gewesen sei, was schlichtweg gelogen ist! Mein Firmenhandy habe ich sogar in der Pause und auf Toilette mitgenommen... Nun erhielt ich eine E-Mail von unserer IT-Abteilung, mein Laptop solle getauscht werden. Für mich gibt es keinen technisch ersichtlichen Grund.

Ich gehe stark davon aus, dass die Festplatte überprüft werden soll, um zu überwachen, wie ich im Homeoffice gearbeitet habe. Ich war auf keiner privaten oder kritischen Internetseite. Um aufgerufene Internetseiten geht es mir also nicht.

Aber meine Bedenken sind, dass die irgendwelche Auswertungen vornehmen, die mir schaden sollen. Ist Ihnen bekannt, ob so etwas möglich ist? Kann der Arbeitgeber auslesen, wie lange man z.B. offline war? Wenn ich Dokumente in Papierform bearbeitet und sortiert habe, hat sich mein PC ab und zu von selbst "gesperrt", so dass ich mich mit meinem Windows-Passwort wieder anmelden musste (so wie im Büro, wenn man einige Zeit nicht am PC war). Können die so eine Auswertung machen, oder ist das technisch nicht möglich? Haben Sie Erfahrung mir Arbeitgebern, die Homeoffice-Mitarbeiter (im Nachhinein) kontrollieren möchten?

Was sollte ich/man unbedingt machen (bzw. sollte man unbedingt vorher am Laptop vornehmen), bevor ich den Laptop zurück gebe, auch wenn ich nicht die vollen Administratoren Rechte für den Firmenlaptop besitze? Oder kann man da nichts machen?

Vielen Dank für Ihre Antwort und Hilfe!

Mit freundlichem Gruß

Andrea Schmitt