Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

800 - 1.500

Geposted am

10.02.12 14:40

Kunde

GDS***

Die Angebotsphase ist beendet

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus und erhalten Sie Angebote von Freelancern. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Funktionsumfang der App:

  1. Einmaliges Einloggen mit Benutzername und Passwort, sowie Web-Adresse für kwp
  2. Einrichten und Freischaltung über unsere Internetseite
  3. Willkommensseite mit Übersicht (Informationen zur App) und Link auf gdsinfo
  4. Menü mit Adressen und Terminen (vorerst), sowie Einstellungen zur App
  5. Adressen: Kürzel-Suche und Volltext-Suche (Häkchen setzen)
  6. Termine: aktuelle Termine automatisch, per Auswahl „Morgen“ - „Diese Woche“ (s. Tobit)
  7. Einstellungen: das Gängige…
  8. Layout: wenn möglich individualisiert nach Kunden-CI (Corporate Identity)

 

Zu 1.

Abfrage in der App: es muss ein Passwort gesetzt sein.

Das Passwort wird in der Server-Software abgefragt, bei jedem  Start der App verschlüsselt

geschickt und verglichen.  Verschlüsselung über MD5.

(Auf der Serverseite wird verifiziert, ob die Anfrage von einem IPhone stammt.)

Nach dem ersten Start wird in der App eine Sitzungsnummer erstellt (zB. aus dem Zeitstempel),

die bei jeder Anfrage an die Server-Software mitgeschickt wird. Dadurch erkennt der Server die

Berechtigung.

Zu 2.

Die App wird später über den Store runtergeladen. Gebrauchsfertig wird sie erst, wenn der

Server-Dienst läuft. Dh. der Kunde muss einen Antrag über das App-Portal stellen.

Beim ersten Kunden wird er beim Einrichten von der GDS eingetragen, jeder weitere Benutzer

kann selbst eingetragen werden.

Nach dem Runterladen vom App-Store kommt nur eine Info mit Spieldaten über eine

Testumgebung, mit der Möglichkeit zum Bestellen über das App-Portal auf unserer Website.

 

Nächste Schritte: der Kunde muss den SQL-Server haben. Dieser muss einmalig eingerichtetwerden. Die Server-Dienste werden mit Apache und PHP über ein Installations-Skript installiert.

Die Port-Weiterleitung und Freigabe muss eingerichtet werden.

Die Berechtigungen in kwp müssen überprüft und ggf. nachgetragen werden.

Dabei fallen einmalige Installationskosten an.

 

Benutzerbezogenes Freischalten der App:

Durch eine eigene App-Datenbank beim Portal  wird die Benutzerberechtigung bei  jedem Start der App abgefragt:

 

 

 

 

Zu 3.

Beim Start der App erscheint das Kunden-Logo (siehe Punkt 8) und die Möglichkeit, sich über die App zu informieren (Copyright-Daten, evtl. auch die Lizenzdaten vom Kunden).

Zusätzlich ist ein Link auf die GDS-Homepage vorhanden um zB. auf das App-Portal zu gelangen und abzufragen, welcher Mitarbeiter der Firma die App schon benutzen kann.

Auch über Updates wird auf dem App-Portal informiert (für die Öffentlichkeit) und natürlich später auch auf der Startseite eine Kurzinfo dazu – mit Möglichkeit, das Update zu installieren.

 

Zu 4.

Das Eingangs-Menü ist relativ simpel gestaltet mit den wichtigsten Links zu den Adressen und den

Terminen, sowie zu den Einstellungen.

Das Erscheinungsbild wird in den CI-Farben des Kunden gehalten.

Überschriften werden aus den CI-Daten (siehe Punkt 8) des Kunden eingeblendet.

Später kann hier noch ein Ticker hinterlegt werden zur Schnellübersicht zB. der aktuellen Termine.

 

Zu 5.

Die Adress-Suche gestaltet sich einfach und übersichtlich. Es steht ein Eingabefeld zur Verfügung um

die Suchanfrage anzustoßen. Dabei kann per Häkchen gesetzt werden, ob es sich bei der Suche um

das Adress-Kürzel oder um die Volltext-suche handelt.

 

Zu 6.

Auch die Termin-Suche ist einfach gestaltet. Es kann wie in Tobit nach dem aktuellen Terminen

(heute) abgefragt werden (ist standardmäßig schon gesetzt) oder die nächsten Tage / Wochen

abgefragt werden.

Ein Termin-Reiter mit einer Monatsansicht soll implementiert werden.

 

Zu 7.

Gängige Einstellungen wie Logindaten und wie oft (asynchron) Daten zwischengelagert werden

sollen, ect…

Zu 8.

Der Kunde gibt der GDS beim Einrichten einmalig sein Kundenlogo (für die Startseite der App) und die CI-Farbe(n), sowie Überschrift-Texte  und Firmendaten (Lizenziert für…).

Diese werden in der Benutzerliste (im App-Portal) hinterlegt und für jeden weiteren Benutzer bereitgehalten.

Die App holt sich beim ersten Start diese CI-Daten und legt sie lokal auf dem IPhone ab.

Dadurch wird die Corporate Identity für den Kunden gewährleistet (Kundenbindung und zusätzliches Plus der App).