Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

Kleines Projekt <800

Geposted am

2013-04-09 13:42:15.0

Kunde

Ber***

Dieses Projekt wurde abgeschlossen

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus und erhalten Sie Angebote von Freelancern. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Wir arbeiten mit Afterbuy als "Warenwirtschaft". Was uns fehlt ist eine Pickliste für eine "rollende" Kommissionierung. Wir können aus Afterbuy heraus sehr bequem eine CSV-Liste mit allen Versandfertigen Datensätzen erstellen. In dieser CSV-Liste sind sehr viele Spalten mit Informationen die aber eigentlich nicht benötigt werden. In einem ersten Schritt soll diese CSV-Datei in Excel importiert werden und die überflüssigen Spalten eliminiert werden.

Übrig bleiben dann noch folgende Spalten:

Artikel-Nr. - Artikel-Beschreibung - Menge - Rechnungs-Nr. - Lagerfach.

Die dann entstehende Exceldatei sieht dann so aus (s. Anhang Auktiojnsdaten (1).xls) In dieser Datei sind jetzt 70 Artikeldatensätze die zu 20 Rechnungen gehören. Sortiert ist die Datei nach der Rechnungs-Nr..

Jetzt soll aufgrund dieser Datei eine rollende Kommissionierung für die Rechnungerstellt werden. Hier für muss eine Pickliste, die die Artikel von der Rechnungen laufwegoptimiert aufzeigt. Rollende Kommissionierung heißt, die Mitarbeiterin hat einen Kommissionierungswagen mit 12 Boxen. Sie geht jetz mit dieser Liste an der Hand laufwegoptimiert durch die Regale und pickt sich aus der Artikelliste aufgeführten Artikel. Die rollende Kommissionierung wird hier ganz gut erläutert: http://www.pixi.eu/film/rollende-kommissionierung/">http://www.pixi.eu/film/rollende-kommissionierung/ So ähnlich sieht der eingesetzte Kommissionierungswagen aus:

http://www.mercateo.com/p/711-402119/Beistell_Kommissionierwagen_HxBxT_1315x700x485mm_4_gerade_Ebenen_RAL5010.html?showSimplePage=NO&ViewName=live~showGrossColumn&utm_source=product-search&utm_medium=web&utm_campaign=Beistellwagen#kappes-systeme-beistell-kommissionierwagen-hxbxt-1315x700x485mm-4-gerade-ebenen">http://www.mercateo.com/p/711-402119/Beistell_Kommissionierwagen_HxBxT_1315x700x485mm_4_gerade_Ebenen_RAL5010.html?showSimplePage=NO&ViewName=live~showGrossColumn&utm_source=product-search&utm_medium=web&utm_campaign=Beistellwagen#kappes-systeme-beistell-kommissionierwagen-hxbxt-1315x700x485mm-4-gerade-ebenen.

Das Problem was sich jetzt in der Datei Daten für 20 Rechnungen (i.d. R. sind es 40 - 60 Rechnungen am Tag) befinden. Wir haben aber nur einen Kommissionierungswagen mit 12 Boxen, können also immer nur 12 Rechnungen auf einmal kommissionieren. Somit muss also die Exceltabelle als erstes jeweils in 12er Paketen unterteilt werden und erst diese 12er Pakete können dann nach den Lagerplätzen sortiert werden.

Weiteres zu lösendes Problem wäre, dass innerhalb dieser 12 Rechnungen jeder Rechnung konkret einer Box zugewiesen werden müßte.  Im Ergebnis könnte eine solche Pickliste wie in der Anlage (Auktionsdagen (2).xls) aussehen. Das ist praktisch der laufwegoptimierte Einkaufszettel, wonach sich die Mitarbeiterin sich die Ware aus dem Lager holt. (die ersten 4 Artikel mit dem Lagerplatz K bitte ignorieren - Sonderproblem). Die geht also als erstes zum Regalfeld 2, Fachboden A und holt sich aus dem Lagerkasten 3  ein Stück  des Artikels 5305 Autofahrer Quietscheente und legt diesen in die Box 8 des Kommissionierungswagen, weil in dieser Box alle Artikel die zur Rechnung 97080 gesammelt werden. Dann holt  sie aus dem gleiche Regalfeld, Fachboden B aus dem Lagerkasten 1 ein Stück des Artikels 5257 Badeente Biene usw. usf. Ist die Liste mit den 12 Rechnungen abgearbeitet dann werden am Packtisch die Boxen in die Kartons verpackt und versendet. Die Mitarbeiterin generiert dann die Liste mit den nächsten 12 Rechnungen (bzw. die die noch übrig sind, wenn kleiner als 12) und arbeitet diese wieder wie vor ab.

Wichtig wäre bei der Programmierung auch, dass die Zusammenfassung der Rechnungen zu den 12er Blöcken zuerst die Rechnungen mit nur einem Artikel, dann die mit 2, dann die mit 3 usw. usf. zusammengefasst werden. Also das die Listen Aufsteigend nach Artikelzahl pro Rechnung erstellt werden.

Ich hoffe ich konnte meine Anforderungen deutlich machen....