Geschafft!

Hinweis

Fehler

Session expiration Your session is going to expireClick here to extend

Budget:

10.000 - 25.000

Geposted am

10.07.17 08:24

Kunde

dv1***

Die Angebotsphase ist beendet

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus und erhalten Sie Angebote von Freelancern. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Vom Thema geht es ja um die Einbindung einer App für unser Start Up direktbucherhotel, bzw. [OBSCURED] 

Dazu eine kurze Vorstellung:

Seit 40 Jahren agieren wir bundesweit als größerer Versicherungsvertrieb, bzw. betreiben wir in Warnemünde an der Ostseeküste ein Hotel mit mehreren Aparthäusern und einen Wellnessbereich. Damit zusammenhängend sind wir Initiator der Aktion "Direktbucherhotel"  gegen die teuren Buchungsportale in der Hotelbranche, da sich aktuell immer mehr Kollegen zunehmend ärgern, dass die Buchungshoheit für das eigene Geschäft mit hohen Provisionen von bis zu 30% fast vollständig an externe Portale verloren ging.

Der Slogan auf unserer eigenen Plattform lautet: „Geld zurück bei jeder Buchung“ und der Gast hat den Vorteil, dass er im Vergleich zu den teuren Portalen attraktive Preisvorteile erhält. Nachdem durch uns bundesweit die ersten 3000 Hotelpartner aufgebaut wurden, haben wir uns entschlossen die Idee noch ein Stück größer anzulegen.

Wir sehen uns heute als Schnittstelle zwischen

-              der Hotelbranche

-              dem gesamten Onlinehandel

-              regionalen Citydealpartnern wie z.B. Restaurants, Boutiquen, dem Handel, usw.

Damit zusammenhängend wurde auch die Dealidee der Firma Groupon eingebunden. Der Unterschied ist aber, dass unsere Partner 0 % Provision statt 30 % bei Groupon zahlen, zumal wir unser Geld an einer anderen Stelle verdienen.

Der Durchschnittsdeutsche gibt derzeit p.a. 2.100,- € im Onlinemarkt aus. Da wir mit allen denkbaren Onlineanbietern Affiliateverträge haben, bieten wir dem Kunden ergänzend zu den Themen Reisen & Hotels attraktive Cashback-Angebote der 500 größten Onlineshops und schütten 80 % als Cashback an den Kunden aus, 10 % kalkulieren wir für den Vertrieb und 10 % verbleiben bei uns. Auf einen Durchschnittskunden bezogen sind das ca. 15€ p.a.

Weiter wird diese Plattform aus Attraktivitätsgründen für den Kunden auch zu einer Online Preisvergleichsplattform ausgebaut.

Den wichtigen Vertriebsansatz für unseren Erfolg sehen wir aber in der Einbindung von 1.000enden regionalen Partnern. Einen Überblick der ersten Citydealpartner können Sie hier einsehen:

[OBSCURED]

Aktuell gibt es bundesweit 7.000 regionale Hotels und lokale Deals von Restaurants, Boutiquen, Wellness, usw.  den weiteren Aufbau planen wir im 4. Quartal 2017. Da alle Hotelpartner und Dealpartner in den Aufbau der Endkunden, mit eigenen Vorteilen, eingebunden sind, gehen wir im Übrigen davon aus, dass wir schnell und überproportional wachsen.

Für den Aufbau der regionalen Partner nutzen wir unsere Erfahrungen aus dem Versicherungsvertrieb und gründen extra dafür zum 1.9.2017 die Kompass Gruppe in Form einer AG (siehe www.kompass-gruppe.com aber bitte noch kl. Fehler u unruhiges aufpoppen der Terminbuttons ignorieren).Wichtig ist noch zu wissen, dass  derzeit jährlich ca.7.000 frustrierte Berufskollegen durch veränderte Marktbedingungen die Finanzdienstleistungsbranche verlassen. (z.B.brach im Jahr 2014 durch "richtige und wichtige" Regulierungen mit dem §34f nahezu der gesamte Verkäufermarkt für alternative Investmentprodukte von bislang 420.000 Verkäufer auf 7.000 Verkäufer zusammen).

Wir selber befassen uns ja aus genau diesen Gründen mit unseren 2 ineinander vernetzten Start Up’s mit tollen neue Perspektive im Vertrieb, einem § 34f Haftungsdach und einem Türöffner für regionale gewerbliche Kunden.

Genau da setzt dann die App an, die von den Anforderungen  eine entsprechende Wertigkeit haben soll. Über Schnittstellen ist es sicherlich unkompliziert, wenn wir unsere vorhandenen Basics, z.B die Übersicht der regionalen Partner importieren.

Dazu brauche ich aber weitere interessante Details die ich mir wie folgt vorstelle:

Restaurants: Einbindung der Speisekarte, Platzreservierungssystem, Dealangebote hochladen, Pushnachrichten

Handel: Dealangebote hochladen, Pushnachrichten

Hobbys: Übersicht der aktuellen Bundesligaergebnisse, Tabelle

Spass: Glücksrad u. Memorie bei dem die regionalen Partner Preise hochladen können, Einbindung von kleinen Spielen  wie z.B Führerscheinfragen, Wissensfragen, Stadt Land Fluss usw.

Geschäftlich: Einbindung von Textbeispielen (Kündigungsschreiben/Krankmeldung/Entschuldigungen/usw.) mit möglicher Schnittstelle zu meinem E Mail Postfach

Bei der Finanzierung der App sind für mich 2 Modelle denkbar, dass wir die Kosten 1:1 übernehmen oder alternativ nach einer Anschubfinanzierung mit einer Umsatzbeteiligung von 20€ pro gewerblichem App Nutzer arbeiten. Das sind dann die regionalen Partner die von unserem Vertrieb aufgebaut werden.

Wenn wir bundesweit z.B 10.000 Partner dazubekommen, kommt da ja auch was zusammen.

Durch die geschilderten Probleme in der Assekuranz gehe ich übrigens davon aus, dass sich der gesamte Markt in den nächsten 2 Jahren noch einmal komplett neu strukturieren wird, d.h. Vertriebler brauchen Ideen.

Ich freue mich auf Anfragen.

Mit den besten Grüßen von der Ostseeküste

Dietmar Vogel