Geschafft!

Hinweis

Fehler

 
 
 
 
Budget

Kleines Projekt <800

Geposted am

2012-07-11 06:01:50.0

Kunde

Tre***

Die Angebotsphase ist beendet

Schreiben Sie ein ähnliches Projekt aus und erhalten Sie Angebote von Freelancern. Unverbindlich. Kostenlos. Schnell.

Jetzt ähnliches Projekt einstellen

Beschreibung:

Folgende Punkte sollten berücksichtigt werden bzw. stehen zur Diskussion / Prüfung auf Umsetzbarkeit. Gerne Angebot / Diskussion per E-Mail oder Telefon.

Warenbestände und Kaufabwicklung

  • Bezüglich der Warenbestände und Kaufabwicklung (Bestellbestätigung, Zahlungseingang, Zahlungserinnerung, Mahnung etc.) soll „Plenty“ das führende System werden. Wir wollen Plenty vor allem haben, um keine Doppelverkäufe zu generieren und letztlich saubere Daten an DATEV übergeben zu können.
    • Die Warenbestände sollen im Shop entweder live aktuell (präferierte Variante) oder so wie derzeit geregelt sein
    • derzeit erfolgt eine Abfrage alle X Minuten bei Produkten mit Bestand unter X Einheiten – das lässt sich einstellen
    • wir hatten im Dezember 2011 von „live“-Aktualität Abstand genommen wg. der Serverauslastung. Allerdings war der Shop so programmiert, dass gleichzeitig pro Klick des Users auf die Produktbeschreibung gleich 7 Anfragen an die WaWi gestellt wurden und dies zu hoher Server-Auslastung führte. Wenn Sie von der Kapa her keine Bedenken haben, stellen wir gerne wieder auf live um, das gefällt mir grundsätzlich natürlich besser, weil die Wahrscheinlichkeit der Doppelverkäufe geringer ist.

Kundenstammdaten

  • Diese sollten zentral bei Plenty liegen.
  • Aktualisierungen des Kunden (z. B. im Shop) müssten erkannt werden.

Bearbeitungsstatus

  • Plenty soll die Bearbeitungsstatus an den Shop senden (zumindest „versendet“ und „bezahlt“).
  • Auf Basis des Status „bezahlt“ werden diverse Aktionen im Shop automatisch ausgelöst (z. B. Downloads freigegeben)

Produktstammdaten

  • Bei einem verkaufen wir derzeit alle Produkte, bei eBay und Amazon nur einen Teil. Daher könnte der Shop das führende System sein, auch beim Anlegen neuer Produkte.
  • Perspektivisch verkaufen wir auch noch in einem anderen Shop. Dort werden Produkte unserem anderen Shop aber auch noch viele weitere Produkte verkauft. Die Produktbeschreibungen sollen sich zwischen den beiden Shops unterscheiden wg. des Duplicate Content – Themas. Um die Unabhängigkeit von Plenty zu wahren, werden wir hier auch mit einer Schnittstelle zu Plenty arbeiten. Das spricht dann auch dafür, einen Shop als führendes System zu haben.
  • Für eBay und Amazon würde ich gerne andere Produktbeschreibungen verwenden. Hier sehe ich sonst die Gefahr von Duplicate Content. Oder lässt sich das technisch lösen? Auf keinen Fall dürfen unsere Suchmaschinen-Rankings in Gefahr gebracht werden.