Geschafft!

Hinweis

Fehler

 
 
 
 

Glastinghouse

Karlsruhe, Deutschland
2,1 Score: 2.07/10
2 Sprachen

Deutsch

Englisch

Über Glastinghouse

Wenn Sie nach einem seriösen Lektor und/oder Übersetzer suchen, dann sind Sie hier am richtigen Profil. Mein Name ist Simon Brombacher. Ich bin 1989 in Karlsruhe geboren und habe bis vor kurzem Germanistik/Linguistik und Geschichte am Karlsruher Insitut für Technologie (KIT) studiert. Dort habe ich erfolgreich als Bachelor of Arts abgeschlossen. Ich besitze Erfahrung im Schreiben, Lektorat und dem Verfassen von englischsprachigen Artikeln bzw. der Übersetzung von Englisch <-> Deutsch. Während der Studienzeit habe ich mehrere Jahre als Hilfskraft in der Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät für Informatik gearbeitet und gleichzeitig als Lektor für den ehemaligen Dekan des Instituts für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik. In der PR habe ich regelmäßig Newsartikel recherchiert und verfasst, Dokumente lektoriert und mit Bildbearbeitungsprogrammen gearbeitet. Daneben half ich bei weiteren Arbeiten, etwa die Organisation von Veranstaltungen etc. Als Lektor habe ich das Manuskript für die 4. Auflage des Buches "Elektroenergiesysteme" von Dr. Adolf J. Schwab korrigiert. Das 1200-seitige Buch wurde von mir auf Grammatik, Rechtschreibung, Format und die Akutalität des Inhalts geprüft und wurde anschließend erfolgreich beim Springer Verlag veröffentlicht. Seit über 10 Jahren schreibe ich Kurzgeschichten und Gedichte. Im Februar 2014 und im Dezember 2015 habe ich mehrere davon in Anthalogien veröffentlicht. Das Schreiben setzt exzellente Kenntnisse in Grammatik, Rechtschreibung und der Sinnhaftigkeit für den Leser dar. Ich denke, mit diesen Fähigkeiten bin ich geeignet, Ihre Aufgaben nach Ihren Wünschen zu bearbeiten, um optimale Ergebnisse zu erreichen. Sie haben Fragen? Zögern Sie nicht. Viele Grüße, Simon Brombacher

Hier mehr lesen

Portfolio

Schreiben neu erfunden (Newsartikel) , 2016

Ein Newsartikel über ein prämiertes StartUp des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Es wurde aus der eXist-Initiative heraus gegründet und gefördert. "Kinemic" war auf der CeBIT 2016 vertreten und konnte Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich zeigen, wie man nur mit Luft als Grundlage schreiben kann.