Twago de

+49 30 201 640 340

9:00 - 18:00, Mo - Fr

Gleich hier Ihr professionelles Logo erstellen lassen!

  • Finden Sie Experten
  • Vergleichen Sie Angebote
  • Bezahlen Sie nur bei Erfolg
So funktioniert's...
“Sehr gute Ergebnisse zu fairen Preisen. Ich würde twago jederzeit weiterempfehlen!”

C. Winter, Projektleitung

4.8 | 19 Projekte

  1. Jetzt kostenlos
    Projekt einstellen
  2. Sofort Angebote erhalten
  3. Angebote prüfen und Experten auswählen
  4. Mit Experten arbeiten und Ziele erreichen
  5. Überprüfen und für Ergebnisse zahlen

Wer über uns spricht:

Hier Ihren Designer finden und professionelles Logo erstellen lassen

Die richtige Visualisierung platziert Ihren Firmen- oder Produktnamen dauerhaft in den Köpfen ihrer Kunden und fördert das Markenimage. Jedes Unternehmen braucht ein Logo. Suchen Sie sich deshalb bei twago selber denjenigen Logo-Designer aus, der Ihrer Meinung nach am besten zu Ihnen passt. Und so funktioniert's:


Wie funktioniert twago

 

Klare Vorgaben an den Designer und gutes Briefing

Am Anfang einer Logoerstellung sollten Sie Ihren Designer exakt instruieren und ihn mit Projektinfos versorgen. Um ein perfektes Logo erstellen zu lassen, sollte ein gutes Briefing die folgenden Informationen beinhalten:

 

Ziele und Hintergrundinformationen

  • Unternehmensprofil: Fakten über Ihr Unternehmen mit einer kurzen Historie (Unternehmensname, Unternehmensportfolio, Größe und Struktur des Unternehmens, Preisspanne der Produkt- /Dienstleistungspalette, zukünftige Entwicklungen des Unternehmens)
  • Marktposition: eine realistische Konkurrenzanalyse
  • Corporate Values: Welche Werte soll das Logo kommunizieren?
  • Communication Text: Die im Kontext gegebenen Informationen, im Logo erscheinende Slogans oder andere Ergänzungen sollten einen klaren Standpunkt haben
  • Zielmarkt: Alter, Geschlecht, Einkommen, Beruf, Herkunft und Lebensstil der Zielgruppen
  • Anwendungszweck: Wird das Logo hauptsächlich auf der Website erscheinen? Auf welchen Produkten / Fahrzeugen usw. wird es genutzt?
  • Spezielle Anforderungen und Inspirationen: z.B. Farben, die im Logo vorkommen sollen, oder geläufige Beispiele - am besten anhand anderer Styles / Logos, die Sie mögen bzw. nicht mögen.
  • Ergänzende Recherche: Wie kann man sich von den Logos der Konkurrenz abheben?

Bedingungen und Umstände

  • Geplanter Budget-Rahmen: Wie viel darf das Erstellen des Logos maximal kosten?
  • Ablaufplan: Wie eng liegt der Zeitrahmen? Ein Logo erstellen zu lassen, dauert mindestens zwischen 5 Tagen und zu 2 Wochen. Oder wollen Sie blitzschnell ein Logo erstellen lassen?
  • Anwendungsbereich: Wie viele Entwürfe werden mindestens erwartet? Welches Design / Material etc. ist bereits erhältlich und wird von dem Unternehmer zur Verfügung gestellt?
  • Rechtliche Betrachtungsweise: Kein Missbrauch von Copyrights, alle Rechte am Design sollten an Sie überführt werden.
  • Auszuhändigendes Dateiformat: klassischerweise PSD (Photoshop) oder AI (Illustrator), das Logo muss eine Vektorgrafik sein um in verschiedene Größen darstellbar zu sein.

Den passenden Designer finden und worauf es ankommt

Ein Unternehmenslogo ist ein einmaliges Investment, das aus Ihrem Unternehmen eine Marke machen kann. Investieren Sie lieber ein bisschen mehr Zeit bei der Wahl des passenden Designers als überhastete Entscheidungen zu treffen. Das kommt letztendlich nur Ihnen und Ihrem Logo zugute.

  • Falls die Idee eine Weltneuheit darstellt und Vertraulichkeit eine der Hauptsorgen ist, dann sollte sicher gestellt werden, dass die Designer eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnet haben, bevor wertvolle Informationen preisgegeben werden.
  • Alle Angebote sollten sorgfältig durchgegangen sein, um Enttäuschungen zu vermeiden.
  • Qualität des Angebots – wie gut und überzeugend wirkt das Angebot des Designers? Wie präsentiert sich der Designer selbst? Antwortet er schnell? Kommuniziert er professionell?
  • Erfahrung und Fähigkeiten – wie viele Erfahrung hat der Designer? Hat er eine nachgewiesene Erfolgsbilanz? Gibt es Preise oder Veröffentlichungen oder Zugehörigkeiten, die zeigen wie anerkannt der Designer in seiner Branche ist?
  • Portfolio und Referenzen – wie stark ist sein Portfolio? Verfügt er über eine große Anzahl an Designs oder über eine Auswahl besonders hochwertiger Designs? Wie relevant ist das Portfolio des Designers für Ihren Fall (z.B. B2B oder consumer references)?
  • Testimonials und Feedback vorheriger Kunden – wie zufrieden waren Andere mit seiner Arbeit?
  • Geschäftsbedingungen – treffen sich die angebotenen Bedingungen mit den Erwartungen und dem Zeitrahmen & Anforderungen ans Budget? Ist der Zeitrahmen für das erwartete Ergebnis realistisch gesetzt? Ist der Preis für das im Gegenzug erwartete Ergebnis fair? Die Kosten einer Dienstleistung spiegeln normalerweise wieder wie viel man bekommt - d.h. dass Sie "bekommen wofür Sie bezahlen".

Erfolgsfaktoren für ein erfolgversprechendes Logo-Design

  1. Einfachheit beim Logo schafft einen hohen Wiedererkennungswert durch einfache Wahrnehmbarkeit, Vielseitigkeit und Einprägsamkeit. Gedacht werden sollte an die vielen erfolgreichen Logo-Designs von Nike, McDonalds, Pepsi, Coca-Cola und vergessen Sie nicht “weniger ist mehr”. 
  2. Weniger als 3 Farben sollte man benutzen. Das Logo sollte sowohl in Farbe als auch in Schwarz-Weiß gleichermaßen verständlich sein. Außerdem ist es aus ökonomischer Perspektive gesehen sparsamer ein ein- oder zweifarbiges Logo zu drucken als ein Mehrfarbiges. Versuchen Sie 3 Farben im Logo nicht zu überschreiten.
  3. Man sollte sicherstellen, dass es wieder reproduzierbar und skalierbar ist. Das Logo sollte für alle Medien entwickelt sein und gleichermaßen gut in allen Größen aussehen, unabhängig davon ob es sich auf einer kleinen Visitenkarte, einer Webseite oder auf einem großen Kinobildschirm befindet.
  4. Markenschutz hält Mitbewerber und Dritte davon ab, das Logo zu stehlen.

  5.