FAQ

Willkommen bei unseren häufig gestellten Fragen! Hier finden Sie die wichtigsten allgemeinen Hilfethemen und Erklärungen zu den einzelnen Schritten und Prozessen auf twago.

  • Allgemeines
  • 1. Was ist twago?

    twago ist Europas führender Marktplatz für Online-Projekte. Hier finden Privatpersonen und Unternehmen jeder Größenordnung die richtigen Experten zur Umsetzung Ihrer Ideen und Projekte. Service-Anbieter finden umgekehrt neue Aufträge und fördern so ihren Absatz.

    Die Abkürzung twago steht für “Teamwork Across Global Offices” und bezeichnet ein modernes Prinzip der Online-Zusammenarbeit. Unsere Plattform macht es Unternehmen und Privatpersonen leicht, mit regionalen, nationalen und transnationalen professionellen Service-Anbietern in Kontakt zu treten und mit Ihren Ideen und Projekten zu beauftragen.

    Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Seite "Über twago".

  • 2. Wer kann twago nutzen?

    Die Nutzergruppe von twago ist vielschichtig. Ob klein- oder mittelständisches Unternehmen, Start-up, Unternehmer, Agentur, Freiberufler, Verein, Großkonzern oder Privatperson – auf twago finden sie alle Unterstützung für Ihre Projekte oder neue Aufträge.

  • 3. Wer kann sich auf twago registrieren?

    ALS KUNDE können sich auf twago Privat- und Geschäftspersonen, Unternehmen und Organisationen anmelden und Projekte ausschreiben.

    ALS SERVICE-ANBIETER können Sie sich auf twago registrieren und Aufträge finden, sofern Sie einer freiberuflichen, selbstständigen oder gewerblichen Tätigkeit nachgehen.

    Bitte beachten Sie, dass die Arbeit als Service-Anbieter (z.B. auf twago) als Rechtsgeschäft gilt und gemäß den Steuervorschriften Ihres Wohnsitzlandes erfolgen muss. Deshalb stellen Sie bitte sicher, dass Sie mit den Bestimmungen Ihres Gewerbes vertraut sind und richten Sie sich nach den entsprechenden Auflagen der zuständigen gesetzlichen und steuerlichen Behörden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

  • 4. Welche Vorteile bietet twago für Kunden?

    Wenn Sie zur Umsetzung einer Idee oder eines Projekts fachliche Unterstützung von Experten  benötigen, sind Sie bei twago genau richtig.

    Die Nutzung von twago spart Ihnen Zeit und Geld und macht die Arbeit mit Freelancern für Sie transparent.

    Sie finden auf twago eine hervorragende Auswahl an kompetenten Fachkräften für Ihre Projekte. Sie können entweder gezielt Service-Anbieter einladen, damit diese Ihnen ein Angebot machen oder Ihr Projekt öffentlich ausschreiben, damit jeder Service-Anbieter auf der Plattform Ihnen ein Angebot machen kann.

    twago bietet Ihnen volle Flexibilität hinsichtlich der Planung, Fristsetzung und dem Arbeitspensum, welches Sie dem Service-Anbieter anvertrauen.

  • 5. Welche Vorteile bietet twago für Service-Anbieter?

    Durch die Nutzung von twago können Sie zusätzliche Kunden gewinnen. Jedes erfolgreich umgesetzte Projekt auf twago macht Sie bekannter und gefragter. Indem Sie sich auf twago einen vertrauensvollen Ruf aufbauen, können Sie neue Marktsegmente erschließen und durch gezielte Projektsuche bei twago Leerzeiten vermeiden. Vor allem aber wählen Sie nach persönlichem Ermessen und freien Kapazitäten die Häufigkeit, Anzahl und Art der Projekte, die Sie benötigen.

    Um die sichere Vergütung Ihrer Arbeit zu gewährleisten, bietet twago einen Treuhandservice namens twago safePay. Die Kunden hinterlegen die mit Ihnen vereinbarte Projektsumme zu Vertragsbeginn auf einem unabhängigen Treuhandkonto. So können Sie zu Vertragsbeginn sicher sein, dass das Geld vorhanden ist und nach Fertigstellung des Projekts für Sie zur Verfügung steht.

  • 6. Wie kann ich twago Feedback geben?

    Wir möchten unsere Plattform so nutzerfreundlich wie möglich gestalten. Daher sind uns Lob, Kritik und Ideen stets willkommen. Nutzen Sie hierfür einfach den blauen „Gib Feedback“-Button rechts auf unserer Homepage und teilen Sie uns Ihre Anmerkungen, Wünsche und Vorschläge mit.

  • 7. Welche Kunden nutzen twago und wie zuverlässig sind sie?

    Die Kundengruppe von twago ist vielschichtig. Sie umfasst kleine, mittelständische und große Unternehmen, Existenzgründer, Selbständige, Vereine, Organisationen und Privatpersonen.

    Um sicherzustellen, dass Sie mit einem verlässlichen Kunden zusammenarbeiten, informieren Sie sich vor Auftragsbeginn bitte möglichst ausführlich über Ihren potenziellen Kunden.

    Nutzen Sie vor allem bereits von anderen Service-Anbietern abgegebene Bewertungen des Kunden und kontaktieren Sie diesen bei eventuellen Fragen.

    Vergessen Sie bitte nicht, Ihrem Kunden nach dem erfolgreichen Projektabschluss ein Feedback zu hinterlassen, andere Service-Anbieter werden es Ihnen danken.

     
  • 8. Ist twago eine typische Seite für Jobsuchende?

    Eine Jobbörse im klassischen Sinne (Vermittlung einer Festanstellung) ist twago nicht. Die auf der Webseite vermittelten Jobs sind zeitlich begrenzt mit einem klar eingegrenzten Umfang. Es werden keine Festanstellungen angeboten.

    Kunden können auf diese Weise einfach und flexibel Experten-Kapazitäten ohne Risiko aufbauen. Die Zusammenarbeit und damit verbundene Kosten werden beendet, sobald diese nicht mehr benötigt werden. Die Tätigkeit der Experten kann von wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten dauern, je nach Anforderung.

  • 9. Wie sicher ist twago?

    Sicherheit wird bei twago großgeschrieben. twago verwendet für alle sensiblen Transaktionen die modernsten SSL-Zertifikate und hat mit COMODO einen Kooperationspartner, der in Sicherheitsfragen weltweit einer der Marktführer ist. Auch für gespeicherte Nutzerdaten haben wir unsere Systeme durch modernste Firewalls gesichert, um Ihre Daten zu schützen. Außerdem versichert twago, dass Ihre Kundendaten nur zu Zwecken genutzt werden, die in unseren AGB und unserer Datenschutzerklärung ausgewiesen sind.

    Sollten Sie über diese Erklärung hinausgehende Fragen zum Datenschutz haben, oder konkrete Auskünfte benötigen, können Sie sich gerne unter privacy@twago.com an unseren Datenschutzbeauftragten wenden oder Ihre Anfrage an die Firmenadresse der Team2Venture GmbH senden, die im Impressum angegeben ist.

  • 10. Wie gewährleistet twago den Schutz von geistigem Eigentum?

    Uns ist der Schutz Ihres geistigen Eigentums sehr wichtig. Bitte berücksichtigen Sie dennoch, dass die von Ihnen als Anhang hochgeladenen Dokumente und Ihre Projektbeschreibung für alle twago-Nutzer sichtbar ist.

    Wenn Sie den Einblick in Ihre Projektinfomationen beschränken möchten, bieten wir Ihnen hierfür unsere Vertraulichkeitserklärung (NDA) an. Die NDA können Sie im zweiten Schritt der Projekterstellung anwählen.

    Die NDA stellt sicher, dass nur von Ihnen ausgewählte Service-Anbieter Zugriff auf Ihre Auftragsinformationen erhalten. Sollten Sie auf unserer Plattform eine Verletzung von Eigentumsrechten (z.B. Urheberrecht, Markenrecht, Patente, Gebrauchsmuster, Geschmacksmuster) feststellen, teilen Sie uns dies bitte umgehend per E-Mail an violation@twago.com mit.

  • Projekte
  • 1. Wie finde ich einen Service-Anbieter?

    Um den passenden Service-Anbieter zu finden, beschreiben Sie Ihr Projekt, warten Sie die Angebote der Service-Anbieter ab und beauftragen Sie denjenigen, der Ihren Vorstellungen am besten entspricht.

    Bei der Wahl des Service-Anbieters sollten Sie alle verfügbaren Informationen sorgfältig prüfen. Dies beinhaltet unter anderem das Angebot, Referenzen, erhaltene Kundenbewertungen, Profil und twago Score des Service-Anbieters.

    Mehr dazu erfahren Sie in unseren Blogartikeln hier und hier.

  • 2. Wie gut sind die Service-Anbieter auf der Plattform?

    Sie wissen sicherlich aus eigener Erfahrung: Es gibt gute und weniger gute Service-Anbieter. Um "die Spreu vom Weizen" zu trennen, sollten Sie sich daher den twago Score,  bisheriges Kundenfeedback und das Portfolio des Service-Anbieters ansehen. In unseren twago Blogartikeln finden Sie weitere Informationen zur Wahl des richtigen Experten.

    Um anderen Kunden in Ihrer Situation zu helfen, ist es wichtig, dass auch Sie nach Fertigstellung des Projekts Ihre Bewertung mitteilen!

  • 3. Sind Projekte auch außerhalb von twago sichtbar?

    Dies können Sie selbst in Ihrer Projektbeschreibung bestimmen. Wenn Sie Ihre Ausschreibung auch über alle gängigen Suchmaschinen auffindbar machen, erhalten Sie für gewöhnlich mehr Angebote von Service-Anbietern.

    Selbstverständlich können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Ausschreibung einschränken. Im Formular zur Projektbeschreibung können Sie unter Punkt 6 auswählen, ob Ihre Ausschreibung nur für eingeladene Service-Anbieter, nur für registrierte Service-Anbieter oder für alle twago-Nutzer und in Suchmaschinen sichtbar sein soll.

    Wünschen Sie eine noch größere Vertraulichkeit Ihrer Projektbeschreibung, empfehlen wir Ihnen die Option unserer Vertraulichkeitserklärung (NDA), die Sie im zweiten Schritt Ihrer Ausschreibung wählen können.

     
  • 4. Wie verfasse ich eine gelungene Projektbeschreibung?

    Eine gute Projektbeschreibung sollte sehr informativ sein. Damit Ihnen möglichst viele, kompetente Service-Anbieter ein Angebot machen, sollten Sie detaillierte und genaue Angaben über die Anforderungen, das Budget, den zeitlichen Rahmen und Meilensteine, sowie andere Besonderheiten (z.B. Design, technische und infrastrukturelle Anforderungen) machen.

    Überlegen Sie, in welcher Sprache Sie die Ausschreibung verfassen. Möchten Sie auch internationale Experten ansprechen? Dann empfehlen wir, den Projekttitel in englischer Sprache zu formulieren und die Projektbeschreibung in Englisch und Deutsch zu verfassen.

    Weitere nützliche Tipps für eine gelungene Projektbeschreibung finden Sie hier.

  • 5. Wie kann ich in der Projektbeschreibung enthaltene vertrauliche Informationen schützen?

    In manchen Ausschreibungen werden innovative Ideen oder sensible Daten festgehalten. Die vertraulichen Informationen sollen natürlich nicht für jeden registrierten Nutzer frei zugänglich sein. Deshalb können Sie Ihre Informationen und Dokumente mit einer Vertraulichkeitserklärung (NDA) schützen. Das funktioniert wie folgt:

    Die NDA können Sie im 2. Schritt Ihrer Projekterstellung anwählen. Dann wählen Sie, ob die standardmäßige NDA von twago für Ihre Zwecke ausreicht oder Sie eine weiterführende NDA (im PDF-Format) hochladen möchten. Sie können auch die twago-NDA nach Ihren Wünschen anpassen.

    Sie erstellen dann eine Kurzbeschreibung Ihres Projekts, die für alle twago-Nutzer sichtbar wird. Möchte der Service-Anbieter mehr erfahren, muss er zunächst Ihre NDA mit seiner Unterschrift akzeptieren.

    Die Unterschrift wird durch das Eingeben des Nachnamens in ein Textfeld geleistet und ist rechtsverbindlich. Sie werden per E-Mail über die Unterzeichnung informiert und können dann unter allen unterzeichneten Dienstleistern wählen, wer die komplette Projektbeschreibung und angehängte Dokumente einsehen darf.

  • 6. Ich weiß nicht wieviel mein Projekt kosten wird. Was kann ich tun?

    Schauen Sie sich einmal in unseren Ausschreibungen nach vergleichbaren  Projekten um. Dies hilft Ihnen, den richtigen Budgetrahmen für Ihr Projekt einzuschätzen.

    Sollten Sie keine vergleichbaren Projekte finden, können Sie zunächst ein geschätztes Budget veranschlagen. Bitte vermerken Sie dann in Ihrer Projektbeschreibung, dass Sie ein Platzhalter-Budget angegeben haben und um eine professionelle Budgeteinschätzung bitten.

    Wichtig ist, dass Sie Ihre Projektbeschreibung mit umfassenden Informationen ausstatten, damit die Service-Anbieter eine konkrete Budgeteinschätzung vornehmen können.

    Sollten Sie Ihren Budgetrahmen nachträglich anpassen wollen, nimmt unser Team die Änderung gern für Sie vor. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an support@twago.de.

     
  • 7. Wie kann ich meine Projektbeschreibung ändern?

    Sobald Sie ein Projekt ausgeschrieben haben, können Sie die Projektbeschreibung nicht mehr bearbeiten. Sie können Updates und weitere Informationen zum Projekt über die Kommentarfunktion mitteilen, so dass alle Service-Anbieter, die Ihrem Projekt folgen oder Angebote abgegeben haben, umgehend benachrichtigt werden. Außerdem haben Sie auch während der Angebotsphase die Möglichkeit, zusätzliche Dokumente und Bilddateien hochzuladen.

     
  • 8. Was ist, wenn ich als Kunde mit dem Projektergebnis nicht einverstanden bin?

    Manchmal kann es vorkommen, dass der Service-Anbieter ein Projekt anders umsetzt, als Sie es erwartet haben - und das trotz guter Absprache im Voraus. Falls Sie mit den Ergebnissen nicht zufrieden sind oder schon während der Umsetzungsphase Zweifel an der Arbeit bekommen, sollten Sie frühzeitig und offen mit Ihrem Anbieter über Ihre Unzufriedenheit sprechen.

    Der Service-Anbieter hat ein doppeltes Interesse an Ihrer Zufriedenheit: Er erhält erst die vereinbarte Projektsumme, wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind und ist außerdem auf Ihr positives Feedback angewiesen, um sich weitere Projekte auf twago zu sichern. Er wird daher sicher bemüht sein, Ihre Wünsche zu berücksichtigen.

    Einigen Sie sich dennoch nicht mit dem Service-Anbieter, können Sie das Projekt jederzeit abbrechen. Der Service-Anbieter wird automatisch über den Projektabbruch informiert. Klicken Sie hierfür bitte auf Ihrem Dashboard unter „Meine laufenden Projekte” auf das Projekt. Auf der rechten Seite sehen Sie die Option "Projekt abbrechen". Durch einen Klick brechen Sie damit das Projekt ab.

    Wichtig: twago kann im Falle eines Projektabbruchs nicht für geleistete Zahlungen oder ausstehende Verpflichtungen bzw. Forderungen zwischen Ihnen und dem Service-Anbieter aufkommen. Bitte klären Sie direkt mit dem Anbieter, ob Sie eine Teilzahlung der Projektsumme leisten und wenden Sie sich hinsichtlich der safePay-Auszahlung an unseren Support.

    Unser Tipp: Definieren Sie Meilensteine vertraglich und lassen Sie sich Zwischenergebnisse liefern. So sehen Sie frühzeitig, ob sich Probleme abzeichnen, können schnell darauf reagieren und minimieren so das Risiko, mit dem Endergebnis unzufrieden zu sein.

     
  • 9. Der Service-Anbieter hat die Arbeit am Projekt abgeschlossen. Wie kann ich den Auftrag abschließen und den Service-Vertrag beenden?

    Sind Sie mit dem Ergebnis des Projekts zufrieden? Dann klicken Sie bitte auf Ihrem Dashboard unter „Meine laufenden Projekte” das Projekt an. Auf der rechten Seite klicken Sie auf den Link "Abschließen" und beenden damit das Projekt.

    Anschließend werden Sie gebeten, dem Service-Anbieter Feedback zu geben. Wenn Sie sich für eine Zahlung mit safePay entschieden haben, wird dem Service-Anbieter die Auszahlung ermöglicht, sobald das Projekt von Ihnen als abgeschlossen markiert wurde.

     
  • 10. Welche Arten von Projekten finde ich auf twago?

    Bei twago ist von kleinen Arbeiten bis zu mehrmonatigen Großprojekten alles vertreten. Die Projekte bewegen sich inhaltlich in den Bereichen Softwareentwicklung, Design & Medien, Marketing, Unternehmensservices, Schreiben und Übersetzung.

    Von der Erstellung einer Webseite, der Codierung eines Newsletters, der Übersetzung eines Fachtextes, dem Design eines Logos bis hin zur Unterstützung eines Unternehmens bei E-Mail-Marketing-Aktivitäten ist alles möglich. Verschaffen Sie sich selbst ein Bild von der Vielfalt an Projekten auf der Plattform!

     
  • 11. Wie finde ich interessante Projekte über twago?

    Je mehr Skills Sie angeben, desto häufiger werden Sie per E-Mail über neue Projekte informiert. Sie können Ihre Skills jederzeit unter "PROFIL" → "Mein Profil verwalten" → "Skills" anpassen. Sie können hierfür aus einer sehr großen Liste von möglichen Fähigkeiten auswählen.

    Die Häufigkeit der Projektbenachrichtigungen und das Projektvolumen können Sie unter "PROFIL" → "Mein Nutzerkonto verwalten" → "Benachrichtigungen" individuell einstellen.

    Eine weitere Möglichkeit bietet Ihnen der Abschnitt “Arbeit finden” im Menü ganz oben in Ihrem Account. Hier können Sie die Aufträge der Plattform gezielt durchsuchen und anhand der gewünschten Parameter filtern.

  • 12. Wie gewinne ich Projekte auf twago?

    1. Als Service-Anbieter registrieren - Die Anmeldung bei twago ist kostenfrei.

    2. Interessante Projekte finden - Wenn Sie angemeldet und eingeloggt sind, können Sie über "Arbeit finden" gezielt nach interessanten Projekten Ausschau halten. Außerdem werden Ihnen auf Ihrem Dashboard die neuesten Projekte angezeigt, die zu Ihren Skills passen.

    3. Angebot abgeben - Haben Sie ein Projekt entdeckt, das Sie gerne umsetzen möchten? Dann geben Sie bitte Ihr Angebot ab! Klicken Sie dazu einfach auf den grünen Button "Angebot abgeben" neben der Projektbeschreibung.

    Auf der folgenden Seite, können Sie Ihren Angebotspreis und Ihren Angebotstext eintragen. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeit, Anhänge mitzuschicken, z.B. Referenzen, die Ihr Angebotsschreiben noch überzeugender klingen lassen.

    Wichtig: Nicht nur der Preis ist entscheidend! Unsere Statistiken zeigen, dass viele Kunden eher teurere Service-Anbieter wählen, um qualitativ hochwertige Arbeit zu erhalten. Zeigen Sie also durch Ihr Angebotsschreiben, dass Sie Ihr Geld wert sind!

     
  • 13. Wie steigere ich meine Chancen, Projekte zu gewinnen?

    Mit einem informativen Profil, einem hohen twago Score, guten Kundenbewertungen und Referenzen bisheriger Arbeiten - und ganz besonders wichtig - einem detaillierten, passgenauen und individuellen Angebot schaffen Sie die besten Voraussetzungen, um Kunden zu überzeugen und Projekte zu gewinnen.

    Mehr zum Thema, wie Sie ein gutes Angebot schreiben, erfahren Sie hier.

    twago gibt Ihnen die Möglichkeit, Kunden zu finden, die hunderte oder tausende Kilometer entfernt arbeiten. Bieten Sie dem Kunden in Ihrem Angebot an, zu telefonieren, oder sich komfortabel per Skype zu unterhalten. Die Konkurrenz ist auch auf twago groß. Verschenken Sie deshalb keine Aufträge durch fehlerhafte Angebotsschreiben oder eventuell unseriös erscheinende Kontaktdaten.

    Wichtig: Sobald Sie dem Kunden Ihr Angebotsschreiben zugeschickt haben, wird sich der Kunde Ihr Unternehmensprofil bei twago ansehen, um sich einen ersten Eindruck von Ihrer Professionalität zu verschaffen. Daher ist es außerordentlich wichtig, dass Sie Ihr Unternehmensprofil pflegen.

    Ihr öffentlicher Auftritt: Laden Sie Ihr Firmenlogo hoch, fügen Sie Referenzen ein und vergessen Sie nicht, Ihre Skills und Sprachen einzutragen. Sie können natürlich auch Referenzen angeben, die Sie nicht über twago umgesetzt haben! Importieren Sie Ihre Empfehlungen von LinkedIn.  Nicht zuletzt können Sie die Attraktivität Ihres twago-Profils durch Ihren twago-Score steigern.

    Für unsere Gold - und Diamond-Mitglieder haben wir eine besondere Werbefläche entworfen: Unser Branchenbuch "directSearch". Wenn Sie sich im Branchenbuch gut präsentieren, ist es viel wahrscheinlicher, dass Sie von interessierten Kunden kontaktiert und um die Abgabe Ihres Angebots gebeten werden. Bei der Registrierung können Sie zwischen verschiedenen Mitgliedschaften bei twago wählen. Wenn Sie twago testen möchten, können Sie die kostenfreie Basic-Mitgliedschaft nutzen.

    Mehr zu unseren Mitgliedschaftsmodelle erfahren Sie hier.

  • 14. Was ist eine Vertraulichkeitserklärung (NDA) und wie funktioniert sie?

    Eine Vertraulichkeitserklärung (NDA) hilft Kunden, den Zugriff auf Ihre Ausschreibungsdetails nur unter Zustimmung zugänglich zu machen und so vertrauliche Informationen vor Drittparteien zu schützen.

    Projekte, die mit einer NDA geschützt werden, sind anhand des NDA-Symbols erkennbar. Lediglich eine kurze Beschreibung des Projekts ist öffentlich einsehbar. Möchten Service-Anbieter mehr erfahren, um ein Angebot zu unterbreiten, müssen Sie zunächst die NDA akzeptieren und virtuell unterzeichnen. Die Unterschrift wird durch das Eingeben des Nachnamens in ein Textfeld geleistet und ist rechtsverbindlich. Der Dienstleister verpflichtet sich damit, keine internen Informationen, die das Projekt betreffen, an Dritte weiterzugeben.

       
  • 15. Was passiert, wenn mein Kunde mit dem Projektergebnis unzufrieden ist?

    Manchmal kann es vorkommen, dass Sie ein Projekt anders umsetzen, als vom Kunden erwartet - und dies trotz guter Absprache im Voraus. Um das Risiko von Streitigkeiten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen dringend, während der Umsetzungsphase stets einen intensiven Kontakt mit Ihrem Kunden zu pflegen. Viele Missverständnisse lassen sich durch gute Kommunikation auf der Stelle vermeiden oder klären.

    Als Service-Anbieter haben Sie ein doppeltes Interesse daran, dass Ihr Kunde zufrieden ist: Nur dann erhalten Sie die vereinbarte Auftragssumme, außerdem möchten Sie natürlich eine positive Bewertung durch Ihren Kunden erhalten. Diese erhöht Ihre Chance weitere Projekte auf twago für sich zu gewinnen. Versuchen Sie daher, auch im Streitfall eine für beide Seiten tragfähige Lösung zu finden!

    Für den Fall, dass Sie und Ihr Kunde völlig uneins über die Fortführung des gemeinsamen Projekts sind, können Sie oder Ihr Kunde das Projekt abbrechen. Öffnen Sie dazu das Projekt auf Ihrem Dashboard über "Meine laufenden Projekte". Auf der rechten Seite finden Sie die Option "Projekt abbrechen".

    Bricht der Kunde das Projekt ab, werden Sie darüber per E-Mail informiert. twago rät jedoch grundsätzlich von einem Projektabbruch ab.

    Wichtig: twago kann im Falle eines Projektabbruchs nicht für geleistete Zahlungen oder ausstehende Verpflichtungen bzw. Forderungen zwischen Ihnen und Ihrem Kunden aufkommen. Bitte klären Sie direkt mit Ihrem Kunden, ob Sie eine Teilzahlung der Projektsumme für bereits geleistete Arbeiten erhalten.

    Sollten Sie sich gegen die Nutzung von twago safePay entschieden haben, kann twago nicht zur Schlichtung finanzieller Belange herangezogen werden. Für safePay-Schlichtungen wenden Sie sich bitte an unser Support-Team.

    Unser Tipp:  Wenn Sie frühzeitig bemerken, dass Ihr Kunde unzufrieden ist oder unrealistische Vorstellungen hat, können Sie schnell und rechtzeitig reagieren und minimieren so das Risiko, vor Projektabschluss in einen Konflikt mit dem Kunden zu geraten.

  • 16. Wie stelle ich eine erfolgreiche Projektabwicklung sicher?

    Für einen erfolgreichen Projektausgang sind natürlich Kunde und Service-Anbieter gleichermaßen verantwortlich.

    Als SERVICE-ANBIETER bewerben Sie sich bitte nur auf Projekte, die Ihren Fähigkeiten und Vergütungsvorstellungen entsprechen und für die Sie ausreichend Kapazitäten haben. Planen Sie bitte realistisch und versuchen Sie die Erwartungen Ihres Kunden zu übertreffen. Stellen Sie zudem sicher, dass alle wichtigen Elemente des Service-Vertrags (Zahlungsbedingungen, Nutzungsrechte und Gewährleistung) mit dem Kunden festgelegt sind und erfüllt werden. Bei auftretenden Verzögerungen sollten Sie den Kunden frühzeitig informieren und notfalls eine alternative Lösung anbieten. Bitte bewerten Sie Ihren Kunden nach Projektabschluss auf twago, denn Ihre Bewertung dient wiederum anderen Service-Anbietern als Referenz.

    Als KUNDE verfassen Sie bitte eine detaillierte und strukturierte Projektbeschreibung, um qualifizierte Service-Anbieter auf sich aufmerksam zu machen. Stellen Sie vor Projektbeginn sicher, dass alle relevanten Inhalte des Service-Vertrags (Zahlungsbedingungen, Nutzungsrechte und Gewährleistung) klar definiert sind. Nach Projektvergabe stimmen Sie mit dem Service-Anbieter die Einzelheiten, den Zeitplan und die Ausrichtung des Projekts ab. Verfolgen Sie die Fortschritte des Projekts sorgfältig weiter. Achten Sie darauf, dass Fristen eingehalten werden und das Projekt nach Plan verläuft. Bitte bewerten Sie Ihren Service-Anbieter nach Fertigstellung des Projekts, zukünftige Kunden werden es Ihnen danken!

  • Bezahlung
  • 1. Was ist twago safePay und welche Vorteile bietet es?

    twago safePay ist ein unabhängiger Treuhand-Service, mit dem finanzielle Mittel sicher auf einem notariell verwalteten Konto verwahrt werden.

    Sobald ein Projekt zustande kommt, zahlt der Kunde den vereinbarten Betrag auf das von twago unabhängige Treuhandkonto ein. Ob der Betrag auf dem safePay-Treuhandkonto hinterlegt ist, können Sie anhand des safePay-Status in Ihrem twago-Benutzerkonto überprüfen. So weiß der Service-Anbieter, dass er seine Bezahlung garantiert erhalten wird und ist entsprechend motiviert.

    Der Betrag wird bis zur erfolgreichen Fertigstellung des Projekts auf dem Treuhandkonto verwahrt. Nachdem der Kunde den erfolgreichen Projektabschluss bestätigt hat, wird das Geld für den Service-Anbieter freigegeben. Dieser kann sich dann den Betrag auszahlen lassen.

    twago safePay garantiert also höchste Sicherheit für Kunden und Service-Anbieter, die online zusammenarbeiten. Kunden können mit safePay sichergehen, dass Sie keine Anzahlungen oder Vorauszahlungen mehr verlieren und wirklich nur für gute Arbeit bezahlen. Service-Anbieter arbeiten schneller und besser, wenn sie wissen, dass ihre Bezahlung durch twago safePay garantiert ist.

    safePay ist außerdem unkompliziert und erfordert wenig Planung.

    Als Kunde müssen Sie sich nicht mehr um die bevorzugte Zahlungsmethode des Service-Anbieters sorgen. Kunden überweisen den Betrag einfach auf das Treuhandkonto. Der Service-Anbieter kann sich den Betrag auf seinem bevorzugten Weg auszahlen lassen.

    Als Service-Anbieter, müssen Sie sich mit safePay nicht über einen möglichen Zahlungsausfall seitens des Kunden sorgen und können Ihre Vergütung zeitlich besser einplanen. Wir informieren Sie, wenn Ihr Kunde das Projektvolumen auf dem Treuhandkonto hinterlegt hat. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, können Sie sich den safePay-Betrag auf Ihr Bankkonto überweisen lassen.

    Klicken Sie hier, um mehr über safePay zu erfahren.

  • 2. Wie bezahle ich den Service-Anbieter?

    Die Art der Bezahlung wird vom Kunden und seinem Service-Anbieter individuell festgelegt. Die Zahlungsmodalitäten (Rechnungsstellung, Zahlungstermin, etc.) sollten noch im Auswahlprozess abgesprochen werden. Welche Zahlungsmethoden ein Service-Anbieter akzeptiert, geht aus seinem Unternehmensprofil hervor.

    Wir empfehlen Ihnen zur Bezahlung Ihres Service-Anbieters die Nutzung von twago safePay, unserem kostenlosen und unabhängigen Treuhandservice. Bei twago safePay überweisen Sie nach Projektbeginn die Projektsumme auf ein notariell verwaltetes, unabhängiges Treuhand-Konto. Der Service-Anbieter kann sich so gewiss sein, dass er seine Vergütung erhält, sobald er seine Arbeit zu Ihrer Zufriedenheit abgeschlossen hat.

    Bitte beachten Sie: Sollten Sie sich für eine Zahlung ohne safePay entscheiden, kann twago Sie bei Zahlungsschwierigkeiten nicht unterstützen.

    In jedem Fall sollten Sie mit dem Service-Anbieter vereinbaren, nach Projektabschluss eine formale Rechnung zu erhalten. Diese Rechnung muss vom Service-Anbieter ausgestellt werden und auf dem Postweg oder via E-Mail an den Kunden versendet werden. Wenn Sie sich unsicher sind, welche Angaben auf einer Rechnung notwendig sind, um diese z. B. dem Finanzamt vorzulegen, erhalten Sie hier weitere Informationen.

  • 3. Für Service-Anbieter: Wie und wann werde ich bezahlt?

    Die Bezahlung ist individuell für jedes Projekt zwischen Ihnen und Ihrem Kunden festzulegen. Bitte halten Sie die vereinbarten Zahlungsmodalitäten in jedem Fall schriftlich fest.

    Die Bezahlung kann auf zwei Wegen erfolgen:

    • Mit twago safePay. Die Mehrheit der bei uns registrierten Nutzer vertraut auf die Sicherheit unseres notariell verwalteten Treuhandkontos. Nach Vertragsabschluss zahlt Ihr Kunde die Projektsumme auf unser Treuhandkonto ein. Sie werden über die Einzahlung informiert. Erst dann beginnen Sie mit der Umsetzung des Projekts. Während Sie am Projekt arbeiten, kann weder der Kunde noch twago auf das Geld zugreifen. Sobald Sie das Projekt abgeschlossen haben, markieren Sie es in Ihrem Account als "abgeschlossen". Der Kunde bestätigt danach seinerseits den erfolgreichen Projektabschluss. Wir stellen Ihnen Ihr Geld im Anschluss zur Auszahlung auf Ihr Konto bereit. Ihr Vorteil: Sie erhalten garantiert Ihr Geld und können in Ruhe am Projekt arbeiten.
    • Sie vereinbaren mit dem Kunden eine von twago unabhängige Bezahlung. Das bedeutet: Sie schicken dem Kunden eine Rechnung und vereinbaren eine individuelle Zahlungsmethode (z.B. Kreditkartenabbuchung, PayPal). Nachteilig an dieser Variante ist, dass Sie im Streitfall auf Ihrer geleisteten Arbeit sitzen bleiben. Sie haben keine Garantie, dass der Kunde das notwendige Geld auch tatsächlich besitzt. twago kann Ihnen in dieser Situation nicht helfen.
  • 4. Für Service-Anbieter: Wie kann ich mir den safePay-Betrag auszahlen lassen?

    Die Auszahlung kann erfolgen, sobald Sie Ihr Projekt als "abgeschlossen" markiert haben und der Kunde den Projektabschluss bestätigt hat. Bitte loggen Sie sich hierfür in Ihren Account ein. In der Kontenübersicht unter “FINANZEN” klicken Sie auf "twago safePay".

    Nach Projektabschluss wird der Geldbetrag sofort unter "Auszahlbarer Betrag (EUR)" angezeigt. Nun können Sie auf “Betrag auszahlen” klicken und das Empfängerkonto wählen, auf das wir das Guthaben überweisen sollen.

    Die Bearbeitungszeit der Überweisung hängt von der Überweisungsmethode ab. Im Normalfall erhalten Sie Ihr Geld nach drei bis fünf Werktagen. Für den Zeitraum, in dem Ihr Geld auf unserem Treuhandkonto liegt, können wir leider keine Verzinsung anbieten.

    twago selbst erhebt keine zusätzlichen Kosten für die Auszahlung, diese sind bereits in den twago safePay-Gebühren enthalten. Bitte informieren Sie sich über mögliche Gebühren des kontoführenden Instituts, die bei einer Überweisung auf das Konto anfallen können. Diese liegen außerhalb unserer Kontrolle.

     
  • 5. Werde ich bei safePay auch bezahlt, wenn der Kunde das Projekt nicht als "abgeschlossen" markiert?

    Beide Parteien - Kunde und Service-Anbieter - sind in der Lage, das Projekt als abgeschlossen zu markieren. Wenn Sie den Projektabschluss vornehmen, Ihr Kunde aber nicht darauf reagiert, wird Ihnen der Geldbetrag nach 30 Tagen automatisch auf Ihr twago safePay-Konto gutgeschrieben. Ihr Kunde wird vor Ablauf der 30 Tage per E-Mail erinnert und zum Handeln gebeten. Sollte Ihr Kunde innerhalb des Zeitfensters reagieren und Ihre Anfrage zurückweisen, wird der Geldbetrag auf dem Treuhandkonto gehalten, bis eine Einigung erzielt wurde.

    Wir bitten beide Parteien eindringlich, eine gemeinsame Lösung zu finden. Das Projekt verbleibt bis zur Klärung im Status „Disput“. Sollten Sie alle Möglichkeiten erschöpft haben und dennoch keine Einigung erzielen können, kontaktieren Sie uns bitte unter support@twago.de und wir werden Sie im Zuge der Mediation unterstützen.

     
  • 6. Werden durch die Nutzung von twago Steuern erhoben?

    Rechnungen für twago-Mitgliedschaften und Servicegebühren werden steuerfrei ausgewiesen, sofern:

    • Sie eine in Europa gültige, nicht-deutsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-.IdNr.) in Ihrem twago Profil hinterlegt haben
    • Ihre Firmendaten (Firmenname, Art und Adresse) im Account vollständig hinterlegt sind und mit den zugehörigen Daten Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-.IdNr.) übereinstimmen
  • 7. Wer ist für die Erstellung der Projektrechnung zuständig?

    Falls der Kunde eine Rechnung anfordert, sollte der Service-Anbieter diese anfertigen. Die Rechnungsstellung kann vor oder nach Ablieferung des Projekts erfolgen.

    Bitte beachten Sie, dass aus den im Angebot und in der Projektbeschreibung festgehaltenen Bedingungen schließlich der Service-Vertrag zwischen Kunde und Service-Anbieter zustande kommt. Aus diesem Grund kann twago keinerlei Projektrechnung im Namen des Service-Anbieters ausstellen.

  • 8. Was kostet die Nutzung von twago?

    FÜR KUNDEN ist twago völlig kostenfrei - Registrierung, Projektbeschreibung und Projektvergabe kosten keinen Cent. Kunden müssen lediglich den vereinbarten Rechnungsbetrag an den Service-Anbieter entrichten.

    twago bietet Kunden optionale, kostenpflichtige Services an, durch welche Projekte noch besser umgesetzt werden können.

    FÜR SERVICE-ANBIETER ist die Registrierung bei twago und die hiermit verbundene BASIC-Mitgliedschaft kostenfrei. In dieser erhalten Sie zu Beginn 15 "twago Credits", mit denen Sie Angebote abgeben können (4 “twago Credits” = 1 Angebot).

    Nachdem Sie die mögliche Anzahl an Angeboten abgegeben haben, d.h. Ihre “twago Credits” aufgebraucht sind, können Sie optional weitere “twago Credits” kaufen oder in eine andere Mitgliedschaft wechseln.

    Um eine umfangreichere Mitgliedschaft zu abonnieren, sehen Sie sich bitte unsere ausführliche Preistabelle an.

    Wenn Sie als Service-Anbieter ein Projekt annehmen, erhebt twago eine geringe Vermittlungsgebühr, deren Höhe je nach Mitgliedschaft variiert.

    Für die erfolgreiche Vermittlung eines Projekts erhebt twago, abhängig von Ihrem Mitgliedschaftstyp und dem Projektvolumen, eine kleine prozentuale Vermittlungsgebühr.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Gebühr sich auf die erfolgreiche Vermittlung des Projektes bezieht und daher nach Projektstart fällig wird.

    Eine Erstattung dieser Gebühr ist nur möglich, sofern twago Verschulden an der nicht erfolgreichen Projektumsetzung trägt.

     
  • Profil
  • 1. Wie wichtig ist mein twago Profil?

    Ihr Unternehmensprofil ist in der Regel das erste, was sich ein Kunde von Ihnen ansieht. Es liefert alle wichtigen Informationen und Daten über Sie und Ihre Fähigkeiten als Service-Anbieter. Daher ist es außerordentlich wichtig, dass Sie Ihr Unternehmensprofil pflegen. Betrachten Sie es als Ihre persönliche Visitenkarte! Ein vollständiges, informatives Profil zeugt von Glaubwürdigkeit und Transparenz und hilft Ihnen dabei, mehr Projekte zu gewinnen.

    Hier erfahren Sie nützliche Tipps, mit denen Sie Ihr Profil optimieren können.

  • 2. Was ist eine Nutzerverifikation? Welchen Vorteil bietet eine Verifizierung?

    Für Service-Anbieter

    Die Verifikation Ihres Unternehmensprofils ist ein optionaler Service, den wir sehr empfehlen. Viele Kunden sind anfangs misstrauisch, wenn sie große Projekte über das Internet vergeben möchten, ohne den Service-Anbieter persönlich zu kennen. twago bietet Ihnen daher die Option,  Ihr Unternehmensprofil verifizieren zu lassen. Als Service-Anbieter heben Sie sich so gegenüber Ihren Konkurrenten hervor, da Kunden Ihrem Angebot größeres Vertrauen entgegenbringen.

    Für Kunden

    twago empfiehlt auch Nutzer Verifikationen für Kunden. Mit der Verifizierung Ihres Kundenprofils schaffen Sie Transparenz und stärken das Vertrauen hochqualifizierter Service- Anbieter und bekommen dadurch auch mehr Aufmerksamkeit für Ihre Projekte. Sie können jetzt direkt Ihre Verifikation anfordern, besuchen Sie dazu einfach Ihr twago Profil.
  • 3. Was ist der twago Score?

    Der twago Score ist ein Bestandteil der Service-Anbieter-Profile auf twago. Mit seiner Hilfe können Service-Anbieter ihre Reputation auf twago verbessern und dadurch mehr Projekte gewinnen. Dem Kunden erleichtert der twago Score die Wahl des richtigen Service-Anbieters und somit den erfolgreichen Projektabschluss.

    Von Anfang an haben wir uns bei twago auf die Qualität der angebotenen Dienstleistungen, auf die Qualität der Kommunikation zwischen Kunden und Service-Anbietern, sowie auf die Qualität des Resultats jeder Zusammenarbeit konzentriert. Der twago Score ermöglicht Kunden eine erste Einschätzung des Anbieters, bevor er sich dem Profil, den Qualifikationen und den Referenzen eines Service-Anbieters im Detail widmet.

     
  • 4. Wie funktioniert der twago Score?

    Der twago Score ist eine Zahl auf einer Skala von 0 bis 10, wobei 10 die beste Bewertung darstellt. Diese Bewertung setzt sich aus der Kombination und Interaktion verschiedener Variablen zusammen, die sich aus Daten unserer Plattform ergeben. Alle diese Variablen werden drei Hauptkategorien zugeordnet: Profil, Reputation und Aktivität. Jede dieser Kategorien verändert sich mit der Zeit hinsichtlich ihrer Gewichtung. Darüber hinaus behält sich twago das Recht vor, Abstriche in der Bewertung bei unangebrachtem Verhalten auf der Plattform zu machen.

    Der twago Score funktioniert auf eine ganzheitliche Weise, wobei jede Variable die anderen beeinflusst. Aus diesem Grund verändert sich der twago Score kontinuierlich je nach Qualität Ihrer Aktivität auf der Plattform.

     twago-Score
  • 5. Für wen ist der twago Score sichtbar?

    Der twago Score ist Bestandteil des Profils eines Service-Anbieters, somit ist die Gesamtbewertung für jedermann öffentlich sichtbar. Dennoch kann nur der Profilinhaber selbst sehen, wie sich die Gesamtbewertung zusammensetzt. Das bedeutet, nur der Service-Anbieter weiß, welche Punktzahl er in den drei Hauptkategorien jeweils erreicht. Dies hilft ihm dabei herauszufinden, in welchen Bereichen noch Verbesserungspotential besteht.

  • 6. Für Service-Anbieter: Wie kann ich meinen twago Score verbessern?

    Sie können Ihren Score verbessern, indem Sie Ihr Unternehmensprofil optimieren, viele Portfolio-Beispiele einpflegen, gute Kundenbewertungen erzielen und gegen keine der twago Geschäftsbedingungen verstoßen. Loggen Sie sich regelmäßig ein und reagieren Sie frühzeitig auf Kundenanfragen oder ausstehende Projekte.

    Je professioneller Ihre Aktivität auf twago, desto höher Ihr twago Score! Dies gilt für Kundengewinnung, Projektabschlüsse, sowie Kundenfeedback.

  • 7. Wie kann ich meinen Account bei twago schließen?

    Falls Probleme bezüglich unserer Plattform aufgetreten sind, kontaktieren Sie uns bitte.

    Um Ihren Account schließen zu können, müssen alle offenen Beträge beglichen sein. Stellen Sie sicher, dass alle Projekte, an denen Sie gearbeitet haben, beendet oder geschlossen sind.  Kunden müssen ebenfalls alle Projekte und Ausschreibungen beendet haben, bevor der Account geschlossen werden kann.

    Sobald Ihr Account geschlossen wurde, können Sie sich nicht mehr mit Ihren Login-Daten bei twago einloggen. Ihr twago Profil wird für andere nicht mehr einsehbar sein. Dennoch wird es einige Zeit in Anspruch nehmen, bis Suchmaschinen wie Google und Yahoo! Sie aus den Suchergebnissen herausnehmen. Auf diesen Prozess haben wir leider keinen Einfluss.

    Wenn Sie Ihren Account schließen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an support@twago.de. Wir würden uns über eine kurze Begründung Ihrer Entscheidung sehr freuen. Ihr Anliegen wird schnellstmöglich bearbeitet. Nach erfolgreicher Bearbeitung erhalten Sie eine automatische Bestätigung der Accountschließung per E-Mail.

     
  • Mitgliedschaften
  • 1. Welche Mitgliedschaften bietet twago an?

    Wenn Sie twago als Service-Anbieter verwenden, können Sie zwischen mehreren Mitgliedschaftsmodellen wählen. Es gibt fünf verschiedene Modelle, die hinsichtlich des Service-Umfangs variieren. Um mehr über unsere Mitgliedschaften zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

  • 2. Wie kann ich meine Mitgliedschaft wechseln?

    Um Ihre Mitgliedschaft zu wechseln, wählen Sie in Ihrem Account unter “PROFIL” die Option “Mitgliedsstatus ändern”. Hier finden Sie eine Übersicht über Ihre aktuelle Mitgliedschaft und die vertraglich vereinbarte Laufzeit.

    Wählen Sie in der Tabelle die gewünschte Mitgliedschaft, zu der Sie wechseln möchten und klicken auf den darunter stehenden "Upgrade"- bzw. "Downgrade"-Button. Anschließend erscheint in Ihrer Übersicht unter "Meine Mitgliedschaft" die neue Laufzeit Ihrer Mitgliedschaft.

    Bitte denken Sie daran, dass ein Downgrade Ihrer Mitgliedschaft spätestens 4 Wochen vor Laufzeitende eingerichtet werden kann, da sich die Mitgliedschaft andernfalls automatisch verlängert. Bei einem Upgrade erfolgt der Mitgliedschaftswechsel sofort und Sie werden zum Zahlungsvorgang weitergeleitet. Bei einem Downgrade erfolgt der Mitgliedschaftswechsel immer zum Ende Ihrer aktuellen Laufzeit.

  • twago Credits
  • 1. Was sind “twago Credits”?

    “twago Credits” sind ein neues praktisches Verfahren, mit dem Service-Anbieter Angebote für Projekte auf der twago-Plattform abgeben können.
  • 2. Wofür kann ich “twago Credits” nutzen?

    “twago Credits” werden von Service-Anbietern mit einer Basic- oder Silver-Mitgliedschaft genutzt, um Angebote für Projekte abzugeben. Vier “twago Credits” werden benötigt, um ein Angebot abzugeben. Service-Anbieter mit einer Gold- oder Diamond-Mitgliedschaft (unbegrenzte Angebote) benötigen keine “twago Credits” für Angebote.
  • 3. Wie viele “twago Credits” habe ich?

    Dies ist abhängig von Ihrer Mitgliedschaft.   BASIC: 10 “twago Credits” einmalig bei der Registrierung. “twago Credits”, die Sie als Basic-Mitglied erhalten, können nicht verfallen. Nachdem Sie die mögliche Anzahl an Angeboten abgegeben haben, d.h. Ihre “twago Credits” aufgebraucht sind, können Sie weitere “twago Credits” kaufen oder in eine andere Mitgliedschaft wechseln.   SILVER: 50 “twago Credits” monatlich (20 Angebote in 30 Tagen). Die verbrauchten “twago Credits” werden am Ende des Monats automatisch aufgefüllt. Nutzer einer Silver-Mitgliedschaft können außerdem jederzeit zusätzliche “twago Credits” kaufen. Diese “twago Credits” haben kein Zeitlimit.   GOLD oder DIAMOND: Unbegrenzte Angebote, daher werden keine “twago Credits” benötigt.
  • 4. Welchen Einfluss haben “twago Credits” auf meine aktuelle Mitgliedschaft?

    GOLD- und DIAMOND-Mitgliedschaften: Die Konditionen Ihrer Mitgliedschaft sind nach wie vor vollumfänglich gültig. Sie erhalten weiterhin jeden Monat unbegrenzt viele Angebote - dies ist und bleibt Ihr Vorteil! Sie können auf jedes interessante Projekt in jeder Größenordnung bieten, ohne Einschränkungen. SILVER-Mitgliedschaften: Sie können weiterhin Angebote auf 20 Projekte pro 30 Tage abgeben. Diese Angebote werden nun in “twago Credits” gemessen. Sie erhalten jeweils ein Kontingent von 80 “twago Credits” pro 30 Tage (4 “twago Credits” = 1 Angebot). Die Konditionen der Mitgliedschaft bleiben vollumfänglich erhalten, lediglich die Form ändert sich. BASIC-Mitgliedschaften: Wenn Sie derzeit eine Basic-Mitgliedschaft auf twago haben, erhalten Sie mit der Einführung der “twago Credits” ein Startpaket mit 15 “twago Credits”. Nachdem Sie die mögliche Anzahl an Angeboten abgegeben haben, d.h. Ihre“twago Credits” aufgebraucht sind, können Sie weitere “twago Credits” kaufen oder in eine andere Mitgliedschaft wechseln, um weiterhin Angebote auf twago abzugeben. “twago Credits” für Beginner sind nicht zeitlich limitiert.
  • 5. Kann ich “twago Credits” kaufen?

    Ja. Es stehen Ihnen drei verschiedene Pakete zum Kauf von "twago Credits" zur Verfügung. Diese können in unbegrenzter Stückzahl erworben werden und haben kein Verfallsdatum. Werfen Sie hierzu einen Blick in unsere Preistabelle. Sie können die Pakete erwerben, wenn Sie
    • Basic-Mitglied sind und Ihre anfänglichen 15 “twago Credits” aufgebraucht haben
    • Silver-Mitglied sind und zusätzlich zu Ihrem monatlichen Kontingent weitere “twago Credits” erwerben möchten
     
  • 6. Was passiert mit “twago Credits”, wenn ich sie nicht innerhalb von 30 Tagen aufbrauche?

    Zusätzlich gekaufte “twago Credits” sind zeitlich nicht limitiert. Deshalb stehen Ihnen nicht genutzte, zusätzlich erworbene “twago Credits” so lange zur Verfügung wie Ihr twago Account besteht (unabhängig von Ihrem Mitgliedsstatus). “twago Credits” für Mitgliedschafts-Kontingente sind immer an den jeweiligen Mitgliedschaftszeitraum (30 Tage) gebunden und können nicht in den Folgezeitraum übertragen werden. Ihr Kontingent wird nach 30 Tagen wieder zur Gänze aufgefüllt.